Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

German gliderports mutate to water-aerodromes within hours

Veröffentlicht am 03. Juni 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Segelflugplatz_wird_zum_Wasserflugplatz.jpgWhile glider-pilots in the northern parts of Germany lately had the unusual fortune, logging 1.000 km distances in club-class-gliders over the north-german flats, torrential rains in the south converted peaceful glider-fields within hours into water-aerodromes. Club-members at Reinheim-Airfield just had sufficient time, to evacuate their glider-trailers by transferring them to higher places away from the nearby runlet "Gersprenz", mutating to torrents.

 

Segelflugplatz wird zum Wasserflugplatz

Veröffentlicht am 02. Juni 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Segelflugplatz_wird_zum_Wasserflugplatz.jpgWährend die einen auf der Nordhalbkugel Deutschlands mit Clubflugzeugen in der Heide 1.000 km fliegen, säuft die Südhalbkugel Deutschlands kräftig ab. Bei Wasserständen Oberkante Unterlippe können mancherorts nur noch die Flugzeughänger evakuiert und in Sicherheit gebracht oder auf höher gelegene Plätze ausgewichen werden.

 

XC-Soar Streckenflugrechner nicht nur für ULSF´ler

Veröffentlicht am 01. Juni 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/XCSoar_fuer_umme.jpgStreckenflugrechner "fär umme" ist eine hessische Abkürzung und heißt "fär ummäsunschd". Frei übersetzt in Hochdeutsch: "für umsonst / kostenlos". Eine tolle Sache in der heutigen Zeit der "Geiz-ist-geil-Mentalität", in der möglichst alles zwar nicht umsonst, aber überhaupt nichts kosten soll. Und eine funktionsfähige Streckenflug-Software, die nicht nur kostenlos zur Verfügung steht, sondern im Gegensatz zu früheren "Kost-nix-Varianten" auch noch bei den leicht bzw. intuitiv zu bedienenden Programmen wie WinPilot und SeeYou recht gut mithalten kann, das wird wohl nicht nur ULSF´ler freuen.

 

Aussi en France, l´intérêt PUL augmenter

Veröffentlicht am 26. Mai 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Article-française_7070.jpgLe texte qui suit a été traduit par traducteur Google
Aussi notre amis aviateur français intérêt est temporairement augmentée pour le PUL (Planeur Ultraléger) montrent d'une part, le site-offs de notre pays voisin, la France, d'autre part, le nombre croissant de demandes de renseignements au sujet de la possibilité de participer à notre ULSF-recyclage repose sur un licence planeur français. Fondamentalement, il n'ya aucun problème ici aussi longtemps que ces conditions d'entrée sont remplies.

 

Auch in Frankreich steigt das ULSF-Interesse

Veröffentlicht am 26. Mai 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/GFW-3_Frankreich-Blog_7070.jpgDass zwischenzeitlich auch bei unseren französischen Fliegerkameraden das Interesse für den UL-Segelflug gestiegen ist, zeigen einerseits die Web-Zugriffe auf UL-Segelflug.de aus unserem Nachbarland, andererseits aber auch die steigende Anzahl der Anfragen nach der Möglichkeit einer Teilnahme an unseren ULSF-Umschulungen auf Basis einer französischen Segelflug-Lizenz. Grundsätzlich gibt es hierbei kein Problem, solange die Eingangsvoraussetzungen erfüllt sind.

 

UL-Segelflug erobert Europa

Veröffentlicht am 19. Mai 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Europaflaggen_CopyrightEU.jpgMan ist nur so lange ein Spinner, bis sich die Idee durchgesetzt hat! So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die Pilotenschaft in anderen Ländern Europas für den Ultraleicht-Segelflug interessieren würde. Die intensive Berichterstattung in deutschen Fachmagazinen, die Webpräsenz von UL-Segelflug.de sowie die zahlreichen Vorträge bei Fluglehrer-Fortbildungen, Segelfliegertagen und auf der Aero 2012 & 2013, all dies scheint zwischenzeitlich auch im europäischen Ausland erste Früchte zu tragen.

 

Rückblick Aero 2013

Veröffentlicht am 15. Mai 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Faszination_Ultraleicht-Segelflug_auf_der_Aero2013_4888.jpgDie Aero 2013 hat ihre Pforten zwar schon lange wieder geschlossen, trotzdem ist ein Rückblick angebracht. Nach Auskunft der Messeleitung war die Aero auch in diesem Jahr ein voller Erfolg, zumindest was die Anzahl der Aussteller (mehr als 600) sowie die gestiegene Anzahl der Messebesucher betrifft. Allerdings hatte man in der einen oder anderen Messehalle davon wenig bemerkt. Während in den Hallen der Ultraleicht-Geräte meist ein reges Besuchertreiben herrschte, waren die Besucher-Massen in anderen Messehallen eher überschaubar.

 

Auf zur Aero-Friedrichshafen

Veröffentlicht am 21. April 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Aero-Fahnen.jpgEs ist soweit, vom 24.-27. April 2013 öffnet die 21. Aero in Friedrichshafen ihre Pforten. Mit dabei: Die Ultraleichten unter 120 kg, mit und ohne Motor. Wer kommt wird vieles zu bewundern haben, wer nicht kommt der wird vieles wohl verpassen.

 

Vision aus Downunder: Cabrio-Motorsegler für acht Personen

Veröffentlicht am 09. April 2013
UL-Segelflug.de/Bild/TC/8-Sitzer-Mose_Hybrid_Sydney.jpg "Du Spinner! Dieses Ding wird niemals abheben". Das war der erste Kommentar, mit dem sich ein Zweifler unter dem Pseudonym "smarty" auf blog.cafefoundation.com verewigt hat, nachdem dort der erste Artikel über dieses futuristisch anmutende Flugzeugprojekt unter dem Titel "A Tea Room in the Sky" erschienen war. Doch Zweifler gab es schon zu Zeiten Lilienthals, bei den Gebrüdern Wright und vielen anderen danach, wenn sie von ihren revolutionären Flugzeugkonstruktionen "faselten", die manchem Flugpionier beim Versuch der Umsetzung das Leben gekostet hat.
 

Neue Vortragsreihe 2013

Veröffentlicht am 14. Januar 2013

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Vortragsreihe_Faszination-Ultraleicht-Segelflug_7345.jpgDie neue Vortragsreihe 2013 steht unter dem Motto: "Faszination Ultraleicht-Segelflug". Der erste Vortrag in neuer Form fand bereits am 17. Januar 2013 im alten Towergebäude am historischen August-Euler-Flugplatz in DA-Griesheim statt. Dort veranstaltet die TU-Darmstadt jeweils im Wintersemester unter dem Motto "Talk im Tower" eine Vortragsreihe, in der von verschiedenen Referenten ein Querschnitt durch die gesamte Luftfahrtgeschichte und Luftfahrttechnik in Form interessanter Fachthemen präsentiert wird.

 

Was darf ein 120kg-Flieger kosten

Veröffentlicht am 28. Dezember 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC_Autor_1937.jpgImmer wieder erreichen mich in letzter Zeit Anrufe oder Emails, in denen auf die Gefahren der nach oben offenen Preisskala bei Neuentwicklungen hingewiesen wird, bzw. mit erhobenem Zeigefinger hochpreisige Flugzeugtypen "angeprangert" werden. Schließlich war doch die Idee der Ultraleichten -so die Warner-, dass es sich dabei nicht nur um langsame und leichte, sondern auch um einfache und vor allem "bezahlbare" Fluggeräte handeln soll.

 

Der zweite Schritt in Richtung Zukunft: Archaeopteryx-Elektro

Veröffentlicht am 21. Dezember 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC_Archaeopteryx-Elektro-Fotomontage/Ruppert-Composite.jpgEs ist nicht mehr als konsequent und war deshalb nur eine Frage der Zeit: Der Archaeopteryx wird mittels Elektro-Kraftpaket selbststartfähig. Und mit dem neuen E-Antrieb wird der dann nur rund 80 kg schwere Flugsaurier endlich auch für Flachlandflieger interessant. Je nach Leistung des verwendeten Accus wird das gesamte Antriebspaket das Rüstgewicht des Archaeopteryx um ca. 20-24 kg erhöhen und eine Steigleistung von ca. 2 m/s ermöglichen.

 

Neu am UL-Segelflughimmel - Luftikus 2

Veröffentlicht am 21. Dezember 2012

Bild/UL-Segelflug.de/TC/Luftikus-2_5346.jpgNach der GFW-3 von Gerhard Wagner hat jetzt ein weiterer Leichtbausegler den UL-Segelflughimmel erobert. Mit dem Luftikus-2 von Michael Oswald aus Mittenwald kommt langsam Bewegung in die Typenvielfalt deutscher UL-Segelflugzeugkonstruktionen. Bereits sein Luftikus 1 war ein Erfolg, obwohl auch er bis heute ein Einzelstück geblieben ist. Ein unerbittliches Schicksal, das den meisten Amateurkonstruktionen beschieden ist.

 

Träumen - Planen - Bauen - Fliegen

Veröffentlicht am 19. Dezember 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC_d.kl.Prinz_4789.jpgTräumen - Planen - Bauen - Fliegen
Das sind die vier Stationen auf dem Weg zum selbstgebauten Flugzeug. Während die einen ihren Traum nur träumen, begraben andere ihren Traum vom selbstgebauten Flugzeug in der Planungsphase. Doch auch diejenigen, die sich in die dritte Gruppe der Selbstbauwilligen vorgearbeitet haben, kommen nicht immer zum selbstgesteckten Ziel.

 

Falsche Fliegerfreunde - neue Abzocke

Veröffentlicht am 11. Dezember 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC_Klaus_1937.jpgWer von uns würde nicht einem Fliegerkameraden aus der Patsche helfen, obwohl bei Geld die Freundschaft ja bekanntlich aufhört. Den Enkeltrick, mit dem täglich insbesondere ältere Leute um ihr Erspartes gebracht werden, den kennt inzwischen jeder. Schließlich wird der so oft angewandt, dass selbst die lokale Presse nicht bei jedem Vorfall erneut darüber berichtet. Eine neue Masche aber scheint es zu sein, dass ein angeblich in der Klemme sitzender Flieger- oder Clubkamerad per email darum bittet, ihm mit etwas Geld aus der Patsche zu helfen.

 

UL-Segelflug trifft Forschung & Entwicklung

Veröffentlicht am 09. Dezember 2012

UL-Sergelflug.de/Bild/TC/UL-Segelflug_trifft_Forschung_und_Entwicklung_4264.jpgBeim 36. Symposium für Segelflugzeugentwicklung, das im jährlichen Wechsel von der TU Darmstadt und der TU Braunschweig durchgeführt wird, war erstmals auch das Thema UL-Segelflug vertreten. Mit vier Vorträgen wurden die Teilnehmer dabei in die spannende Welt des UL-Segelflugs eingeführt.

 

Fliegen im Revier der Adler / Soaring in Eagle-Territory

Veröffentlicht am 06. November 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Yando-Goat/Wedge-taied_Eagle_3.jpgFliegen im Revier der Adler
(deutsche Fassung)

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Yando-Goat/Wedge-taied_Eagle_3.jpgSoaring in Eagle-Territory
(english version)

 

Fliegen im Revier der Adler

Veröffentlicht am 06. November 2012

Bild/UL-Segelflug.de/TC/Yando-Goat_Wedgetail-Eagle3.jpgFliegen im Revier der Adler ist nicht nur eine spannende, sondern auch eine recht eindrucksvolle Sache. Allerdings bleibt dieses seltene Vergnügen in unseren Breiten nur sehr wenigen Segelfliegern vorbehalten. Wer das Glück hat, in den Alpen einmal einem Steinadler zu begegnen oder mit ihm in respektvollem Abstand in der Thermik zu kreisen, der wird dieses eindrucksvolle Erlebnis sicherlich so schnell nicht vergessen.

 

Soaring in Eagle-Territory

Veröffentlicht am 06. November 2012

Bild/UL-Segelflug.de/TC/Yando-Goat_Wedgetail-Eagle3.jpgSoaring in Eagle-Territory is not just an exciting, but also an impressive experience. Admittedly, it´s a very rare adventure in our regions, where only few glider-pilots ever experience a mid-air liaison. Fortunate pilots, meeting a Golden Eagle (Steinadler) mid-air above the Alps, maybe soaring together in a respectful distance, will never forget this impressive and haunting adventure.

 

Optimierung der Webpräsenz von UL-Segelflug.de

Veröffentlicht am 22. Oktober 2012

tc klaus mit hut 0342 Seit Onlineschaltung von UL-Segelflug.de gibt es bereits die Möglichkeit, sich für den Bezug eines Newsletters anzumelden. Allerdings standen bisher andere Dinge auf der Prioritätenliste weiter oben, so dass für die Gestaltung des Newsletters keine freien Kapazitäten zur Verfügung standen. Inzwischen hat UL-Segelflug.de jedoch einen Stand erreicht, der im Moment nicht weiter verändert werden müsste. Somit war es jetzt möglich, mit Hochdruck an dem seit langem geplanten Newsletter zu arbeiten. Die Aera des Informationsversandes mittels Email ist damit Schnee von gestern.

 

"3 - 2 - 1 - meins": Stationen auf dem Weg nach oben

Veröffentlicht am 16. Oktober 2012
Zugriffe: 4262

Bild/UL-Segelflug.de/TC/Jacqes.Bott_Swift-Windenstart_1592.jpg Der Werbeslogan "3-2-1-meins" ist so markant, dass man ihn unweigerlich mit der Auktionsplattform ebay in Verbindung bringen muss. Er könnte aber auch bei uns im UL-Segelflug verwendet werden, nämlich dann, wenn man den raketenhaften Aufstieg von OLC-Weltmeister Jaques Bott in der Weltrangliste einmal etwas näher betrachtet. Werfen wir einmal einen Blick zurück:

 

ULSF´ler Jacques Bott ist neuer OLC-Weltmeister 2012

Veröffentlicht am 13. Oktober 2012

Bild/UL-Segelflug.de/TC/Jacques.Bott_Swift-light_1569.jpg Der Elsässer Jacques Bott (57) ist der neue OLC Weltmeister 2012. Errungen hat Jacques den WM-Titel mit seinem UL-Segelflugzeug Aeriane Swift-light in der OLC-Kategorie ParaHangGliding (PHG). Wie beim Segelflug, so werden auch in der Gruppe OLC-PHG die sechs besten Flüge einer Wettbewerbssaison gewertet. Der OLC-Weltmeistertitel ist aber noch nicht alles:

 

Erster Arche-Flug aus der Sicht kritischer Bodenbeobachter

Veröffentlicht am 07. Oktober 2012

Bild/UL-Segelflug.de/TC/Erster_Arche_Flug_aus_Sicht_der_Bodenbeobachter_0598.jpg Im Blog "Mein erster Flug im Archaeopteryx" hatte ich über mein Flugerlebnis aus eigener (Piloten)Sicht berichtet. Interessant ist aber auch, wie äußerst kritische Beobachter den Arche-Erstflug eines stinknormalen Segelfliegers erlebten, dem sie ihr Hightech-Fluggerät so einfach anvertrauten.

 

Ein Fluggerät für 50+

Veröffentlicht am 21. September 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC_Pioneer-3.jpg Ein Fluggerät für 50+, das wäre schon eine tolle Sache, wobei sich 50+ natürlich weder auf das Pilotenalter, noch auf den Flugzeugpreis bezieht. Mit 50+ ist schlicht und einfach die Gleitzahl des Flugzeuges gemeint. Natürlich gibt es so was schon, nur, wer kann sich diese highspeed-Orchideen leisten? Gute Flugeigenschaften mit einer Gleitzahl > 50 und das zu einem Preis von <50,000 Euro?

 

Mein erster Flug im Archaeopteryx

Veröffentlicht am 12. September 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC/Mein_erster_Flug_im_Archaeopteryx_P1050285.jpg Es war mein erster Flug im Archaeopteryx. Mehr als ein Jahr hatte ich auf diesen Moment gewartet und mich riesig drauf gefreut. Am 10. September 2012 ist mein langgehegter Wunsch auf dem Flugplatz von Mollis in der Schweiz endlich in Erfüllung gegangen; mein erstes Arche-IGC ist jetzt im OLC verewigt.

 

Begegnung mit der dritten Art

Veröffentlicht am 29. August 2012

UL-Segelflug.de/Bild/TC_Super-Hercules_ueber_dem_Domberg_0923.jpg Die Luft kann manchmal ganz schön eisenhaltig sein. Ganz besonders -aber auch nicht nur- am Himmel über Rheinland-Pfalz. Grundsätzlich müssen wir als Segelflieger überall und jederzeit mit "andersartigen" Luftraumnutzern rechnen. Gegenüber der Brumm-Kategorie genießen wir zwar per Gesetzt ein "Vorflugrecht", auf das man aber im "Konfliktfall" besser nicht beharren sollte.

 

UL-Segelflug.de weiter stark gefragt

Veröffentlicht am 04. Juli 2012

UL-Segelflug.de/Bild/Teecer_Halbjahresstatistik_2725.jpgDie Nachfrage nach Informationen zum Thema 120kg-Klasse (unmotorisiert und motorisiert) ist ungebrochen hoch. Während die Anzahl der Seitenabrufe auf UL-Segelflug.de im Februar 2012 erstmals über die 5.000er-Marke geklettert waren, konnte im Mai bereits die 6.000er-Marke nicht nur geknackt, sondern deutlich überschritten werden.

 

635 km mit dem Banjo

Veröffentlicht am 09. Juni 2012

UL-Sergelflug.de/Bild/Banjo_WM_2955.jpgWieder einmal wurde es bewiesen. Mit einem Banjo kann man nicht nur Platzrunden schrubben, sondern auch bemerkenswerte Strecken fliegen. Dies ist zwar nicht überall in Deutschland möglich, aber in den Streckenfluggebieten wie dem Schwarzwald oder der Schwäbischen Alb, geht das allemal.

 

UL-Segelflug auf der AERO 2012

Veröffentlicht am 27. April 2012

UL-Segelflug.de/Bild/Aero-Luftbild_Heli2.jpgObwohl der UL-Segelflug auf der AERO 2012 mit keinem einzigen Flugzeug vertreten war, konnte sich die rasant entwickelnde Leichtflugzeug-Sparte dem interessierten Fachpublikum erfolgreich präsentieren. Neben einem Messestand des DULSV, an dem mehrere Mitglieder Messebesuchern unermüdlich Rede und Antwort standen, war das Thema UL-Segelflug in Form eines täglichen, eineinhalbstündigen Vortrags auch Bestandteil des offiziellen Messe-Rahmenprogramms.

 

120kg - Highlights

Veröffentlicht am 19. April 2012

UL-Segelflug.de/Bild/Electra-One-Solar_0129.jpgAllzu viele 120kg - Highlights waren auf der Aero leider nicht zu sehen, schließlich wurde die neue LTF-L (Lufttüchtigkeitsforderung-Leichtflugzeuge) erst kurz vor der Messe per NfL veröffentlicht. Aber immerhin, der eine oder andere Hersteller war darauf schon vorbereitet und mit seiner Neuentwicklung auch präsent. Herausragendstes Beispiel dürfte dabei die ELEKTRA-ONE Solar der PC-Aero GmbH von Calin Gologan gewesen sein, die es künftig auch als leichte Variante ELEKTRA-ONE Solar L nach LTF-L in der 120kg-Klasse geben soll.

 

Die neue 120kg-Klasse

Veröffentlicht am 27. März 2012

UL-Segelflug.de/Bild/Ecolot-ELF.jpgEndlich ist die Kuh vom Eis. Mit den NfL II-23/12 vom 22.03.2012 hat die DFS die schon lange in der ultraleichten Szene erwarteten Regularien für die neue 120kg-Klasse veröffentlicht, die vom LBA am 27.02.2012 herausgegeben worden sind. Rechtzeitig zur AERO 2012 in Friedrichshafen (18.-21.04.2012), gibt es nun auch für Konstrukteure und Herstellungsbetriebe eine rechtliche Basis, auf der Neuentwicklungen in der 120kg-Klasse in Angriff genommen werden können.

 

Neu im Download-Bereich

Veröffentlicht am 19. März 2012

UL-Segelflug.de/Teecer/Autor_in_GFW-3.jpgDer Download-Bereich auf UL-Segelflug.de scheint immer mehr Freunde zu gewinnen. Insbesondere die ständig neu hinzukommenden ULSF-Interessenten wissen den besonderen Service zu schätzen. Dies wohl auch deshalb, weil die eingestellten Artikel (normalerweise) als saubere Originale zur Verfügung stehen und nicht als eingescannte Zeitschriftenversion mit den allseits bekannten Qualitätsverlusten.

 

Basic Ultralight Gliders

Veröffentlicht am 17. Februar 2012
Zugriffe: 8015

tc_g4_hc_launch Basic Ultralight Glider (BUG) sind nicht zu verwechseln mit den in unserem Sprachgebrauch üblichen Ultraleicht-Segelflugzeugen. Bei den sogenannten BUG handelt es sich um Leichtbau-Einfachstflugzeuge, die in der Hauptsache aus verschraubten Alurohren, Dacron-Gewebe und Verstrebungen oder Stahl-Spannseilen bestehen. Während die Flugapparate in Deutschland wohl kaum Aussicht auf behördlichen Segen haben dürften, erfreuen sich die Funglider in den USA bereits hoher Beliebtheit.

 

Pressearbeit im Verein

Veröffentlicht am 17. Februar 2012

UL-Segelflug.de/Bild_Autor_Klaus_Burkhard_Presseblog Pressearbeit ist eine der tragenden Säulen bei der Außenwerbung. Auch im Luftsport ist sie ein nicht zu unterschätzendes Werkzeug wenn es darum geht, als Verein in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Ein besonderes Problem ist dabei aber allen Luftsportarten gemein: Sie werden nicht dem Breitensport zugerechnet, da sich die große Masse nicht für Luftsport interessiert. Viele Vereine wie auch einzelne Verbände dämmern still und leise vor sich hin. Sie warten drauf, von einem edlen Prinzen aus ihrem Dornröschenschlaf wachgeküsst zu werden.

 

Fliegen ohne Medizinmann´s Segen

Veröffentlicht am 21. Januar 2012
Zugriffe: 5412

UL-Segelflug.de/Fliegen ohne Medizinmann´s Segen Fliegen ohne Medizinmann´s Segen ist doch wahrlich eine feine Sache, schließlich spart man dabei auch noch Geld. Vor allen Dingen dann, wenn man ein gewisses Alter überschritten hat und sich unaufhaltsam immer weiter seinem fliegerischen Ablaufdatum nähert, das bei jedem von uns einmal kommen wird; beim einen früher und beim anderen später.

 

BSI empfiehlt Rechner-Überprüfung auf Schadsoftware "DNS-Changer"

Veröffentlicht am 12. Januar 2012
Zugriffe: 3297

Foto: UL-Segelflug.de/Autor Klaus Burkhard im Banjo Bundesamt warnt vor Trojaner "DNS-Changer"
Aus gegebener Veranlassung möchten wir allen Internetnutzern (wer nutzt es nicht) ans Herz legen, der Empfehlung von BSI und BKA zu folgen, den eigenen PC auf einen Trojaner zu überprüfen. Die Prüfung geht einfach und das Ergebnis erscheint sofort in Form einer grün hinterlegten Schriftleiste, wenn der PC nicht befallen ist. Eine rote Schriftleiste mit einer entsprechenden Warnung wird dagegen angezeigt, wenn sich der Trojaner auf dem PC bereits eingenistet haben sollte, von dem der PC-Besitzer allerdings nichts merkt.

 

Flightradar24 versus Stanly-Track

Veröffentlicht am 01. Januar 2012
Zugriffe: 6563

UL-Segelflug.de/Flightradar24.deNach DFS Stanly-Track soll in diesem Blog ein ähnliches, aber weitreichenderes Programm zur Live-Verfolgung von Flugzeugbewegungen vorgestellt werden. Während sich mit Stanly-Track lediglich Flugverläufe im Nahverkehrsbereich deutscher Verkehrsflughäfen sowie von den grenznahen Flughäfen Basel, Zürich und Salzburg verfolgen lassen, werden von Flightradar24.com (ebenfalls kostenlos) weltweite Flugbewegungen erfasst und im "Live-Track" dargestellt.

 

Faszination Ultraleichtfliegen - Das Buch

Veröffentlicht am 08. Dezember 2011
Zugriffe: 3834

UL-Segelflug.de/Autor Klaus Burkhard im Banjo Faszination Ultraleichtfliegen, ein neues Buch von Helmut Penner & Frank Herzog, erschienen im Motorbuch-Verlag. Ein Buch das jeden interessieren dürfte, egal ob er/sie bereits eine der verschiedenen UL-Luftsportvarianten betreibt, oder sich erst noch eine Meinung bilden möchte. Egal ob Trikes, Einfachst- oder Hightech-UL´s, Tragschrauber (Gyrocopter), UL-Motorsegler oder UL-Segelflugzeuge - die ganze Palette der ultraleichten Fliegerei wird in diesem Buch behandelt.

 

DFS Stanly-Track

Veröffentlicht am 17. November 2011
Zugriffe: 7341

tc_dfs_stanly-track2STANLY-Track ist ein interessantes Programm, das man auf der Website der DFS kostenlos herunterladen kann. Der Download läuft automatisch, sobald der entsprechende Link angeklickt wird. Sofort nach dem Download öffnet sich eine Karte, auf der die deutschen Verkehrsflughäfen eingezeichnet sind. Klickt man hier z.B. auf Frankfurt, dann erscheint eine Karte, auf der FFM im Kartenzentrum liegt.

 

GFW-3 erhält Oscar-Ursinus-Preis 2011

Veröffentlicht am 24. Oktober 2011
Zugriffe: 4348

UL-Segelflug.de/GFW-3_im_Endanflug Dass Dr. Gerhard-Friedrich Wagner für die Konstruktion und den Eigenbau seiner GFW-3 den Oscar-Ursinus-Preis 2011 erhalten hat, darüber hatten wir in einem früheren Blog bereits berichtet. Einen ausführlichen Artikel über Gerhard Wagner und seinen neuen "Wurf" gab es im im LuftSport-Magazin Oktober/November 2011. Allerdings war dort unbemerkt eine Datei zur Druckerei gelangt, die ein paar Schönheitsfehler enthielt und so natürlich nicht zur Veröffentlichung vorgesehen war.

 

UL-Segelflug beim Deutschen Segelfliegertag 2011

Veröffentlicht am 23. Oktober 2011
Zugriffe: 3755

UL-Segelflug.de::Deutscher_Segelfliegertag_2011_Darmstadt Es ist sicherlich eine ganz besondere Ehre, beim Deutschen Segelfliegertag einen Vortrag halten zu dürfen. Und wo sonst könnte man den UL-Segelflug besser präsentieren, wenn nicht dort.

 

OUV-Preis 2011 für GFW-3

Veröffentlicht am 07. August 2011
Zugriffe: 10588

OUV-Sommertreffen 2011 Offenburg: Dr. Gerhard F. Wagner mit GFW-3Die Palette der beim OUV-Sommertreffen in Offenburg vorgestellten Flugzeuge war auch in diesem Jahr recht beeindruckend. Vom UL-Segelflugzeug GFW-3 über eine "Cri Cri MC-15", mit einer Spannweite von 4,90 m gebaut von Ingo Luz, kleinstes 2-motoriges Flugzeug der Welt, sowie Tief-, Mittel-, Hoch- und Doppeldecker aus der Echo-Klasse, Entenflügler, Ultraleichtflugzeuge jeglicher Art bis hin zu Hub- und Tragschraubern.

 

Unfallschwerpunkt Aussenlandung

Veröffentlicht am 23. Februar 2011
Zugriffe: 5730

teecer_banjo-unfallAußenlandungen sind gemäß Statistiken der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) der Unfallschwerpunkt Nr. 1 beim Segelflug.
Und in die Rubrik "Segelflug" sind natürlich auch UL-Segelflugzeuge wie das ULF-1 und das Banjo einzuordnen, die allerdings von der BFU überhaupt nicht erfasst werden.

 

BAF - Im Visier der neuen Behörde

Veröffentlicht am 24. Januar 2011

teecer-baf_kondens_1743Nachdem UL-Segelflugzeuge den gleichen Luftraum benutzen wie alle anderen Luftverkehrsteilnehmer auch, sind Lufträume, Luftraumbeschränkungen, Flugbeschränkungsgebiete und natürlich auch alle anderen Vorschriften gem. LuftVG und insbesondere § 62, für UL-Segelflugzeuge/UL-Segelflugpiloten gültig. Bei Luftraumverstößen macht die Behörde keine Ausnahmen und legt bei  Verstößen selbstverständlich auch bei UL-Segelfliegern die gleichen Maßstäbe an, wie bei allen übrigen Luftraumnutzern.

 

Hurra, jetzt bin ich endlich ULSF-ler

Veröffentlicht am 11. Oktober 2010
Zugriffe: 2890

Na endlich

Ei, was hat´s mir doch gestunken, dass ich bei der Sobernheimer ULFS-Umschulungswoche nur zu einem einzigen Start auf dem Yoghourtbecher gekommen bin. Das Wetter hatte wieder mal nicht so richtig mitgespielt. Dafür wurde ich aber beim nächsten Versuch am 03. Juni mehr als entschädigt.

 

Im Banjo: 330 km Streckenflug

Veröffentlicht am 11. Juni 2010
Zugriffe: 4263

Nein, nicht ich - Werner Metzger von der LG Hotzenwald

teacer_wm_2955_aDass sich die fliegenden Leichtgewichte schon lange aus ihrem mitleidig belächelten Randgruppendasein herausgelöst haben, dürfte der Mehrheit der Segelflieger bisher verborgen geblieben sein. Mit den filigran anmutenden "Dingern" werden inzwischen Strecken geflogen, die viele Segelflieger so richtig schön alt aussehen lassen.

 

ULSF-Umschulung (fast) geschafft

Veröffentlicht am 28. Mai 2010
Zugriffe: 3247

Ich konnt´ es kaum erwarten

UL-Umschulung_1935Lange genug musste ich schon darauf warten. Erst hat mir der nicht enden wollende Winter die Sache verhagelt, dann traute sich der Frühlung wegen des anhaltenden Sauwetters wohl nicht so recht hinter dem Ofen hervor, so dass ich meine Umschulungsabsichten immer wieder verschieben musste.

 

Macht sich da unbemerkt ein neuer Virus breit?

Veröffentlicht am 18. März 2010
Zugriffe: 3111

Dagegen bin ich doch immun...

teecer_banjo-hallendeckeWegen eines Artikels über die Technische Ausbildung beim LVRP bin ich nach Bad-Sobernheim gekommen. In der vorbildlich aufgeräumten Halle hängt wie immer ein für mich völlig uninteressantes "Dingsda" an der Hallendecke. Langweilig weiß lackiert, aus Plastik und zu allem Überfluss hat das Ding auch noch ein allerwelts T-Leitwerk. Einer dieser drei Faktoren reicht für sich alleine schon aus, um mich nicht dafür zu interessieren.

 

Momentan online:

Aktuell sind 30 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!