Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

SX-12 Sagitta, neues UL-Segelflugzeug aus Tschechien

Veröffentlicht am 23. Januar 2015

UL-Segelflug.de/images/TC/SX-12-Sagita__Copyright_Radek-Hucik_DSCN0020.jpgRadovan (Radek) Hučík (rechts im Bild) aus Radisov/Tschechien, hat ein vielversprechendes UL-Segelflugzeug konstruiert, das die Typenvielfalt im UL-Segelflug bereichern wird. Im Gegensatz zu sonstigen Bauprojekten in der ULSF-Szene, bei denen es sich meist um Einzelstücke handelt, möchte Radek seine XS-12 Sagitta in Serie bauen und zum Verkauf anbieten.

Weiterlesen...

 

Woodstock One - Ultraleichte Eleganz aus purem Holz

Veröffentlicht am 21. Januar 2015

 

UL-Segelflug.de/images/TC/Woodstock-One_Gary_Osoba.jpgWenn ich so ein Schmuckstück sehe, dann kommen mir als eingefleischter "Hölzler" fast die Tränen. Und wenn ich weiter darüber nachdenke, dass es sich bei dieser "Eleganz aus purem Holz" auch noch um ein waschechtes UL-Segelflugzeug mit einem Leergewicht von 107 kg handelt, dann könnte ich meiner plastifizierten Kilo-Bravo untreu werden und gehe gedanklich dabei sofort fremd!

Weiterlesen...

UL-Segelflug.de/images/TC/Woodstock-One_Gary_Osoba.jpgIf I see jewellery like that, as ingrained wood-fanatic I get tears into my eyes. And if I further think about, that this "elegance in pure wood" is a real ultralight-glider too with an empty-weight of just 107 kg, immediately I could get unfaithful to my plastified Kilo-Bravo, starting an affair!

Read more...

 

 

 

Samara-Projekt ist kein ULF-1, sondern eine ULF-1 ähnliche Eigenkonstruktion

Veröffentlicht am 18. Januar 2015
Zugriffe: 6810

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1__SW_4322.jpgEin ULF-1 ist nur dann auch ein ULF-1, wenn er nach den Original-Bauplänen und unter Zugrundelegung der Berechnungen des Konstrukteurs gebaut worden ist. Beim Eigenbau des Amateur-Flugzeugbauers "Broken Man" in Samara / Russland, handelt es sich nach neuesten Erkenntnissen jedoch nicht um einen ULF-1 auf Basis der Originalpläne von Dieter Reich und Heiner Neumann, sondern um eine ULF-1 ähnliche Eigenkonstruktion.

 

1. Internationales Banjo-Treffen 2015 terminiert

Veröffentlicht am 13. Januar 2015
Zugriffe: 2456

UL-Segelflug.de/images/TC_Internationales-Banjo-Treffen_2015_6822.jpgLast update: 13. Januar 2015
Die Idee, erstmals in der Geschichte des UL-Segelfluges ein Banjo-Treffen auf die Beine zu stellen, wurde nicht nur von Banjo-Haltern begrüßt, sondern auch von vielen Verbandsmitgliedern ohne eigenes Banjo. Inzwischen stehen Ort und Zeitraum für des 1. Internationale Banjo-Treffen 2015 fest, so dass jeder den Termin bei seiner Urlaubsplanung 2015 berücksichtigen kann.

 

Neues Spiel - Neues Glück: Abzocke nach altbekanntem Muster

Veröffentlicht am 12. Januar 2015
Zugriffe: 3074

UL-Segelflug.de/images/TC/Vorsicht-Abzocke_Copyright_UL-Segelflug.de_.jpgGetreu dem Motto: Jeden Tag steht irgendwo ein Dummer auf, wird gerade wieder bzw. immer noch versucht, gutgläubige Menschen um ihr Geld zu bringen. Die Masche ist zwar schon uralt, doch es scheinen immer wieder gutgläubige Genossen darauf rein zu fallen.

 

Wie viele ULSF-Lizenzen gibt es in den einzelnen Bundesländern?

Veröffentlicht am 11. Januar 2015
Zugriffe: 2766

UL-Segelflug.de/images/TC-Webstatistik_201103-201412Obwohl Statistiken bekanntlich nicht alles sind, möchten wir auch für das abgelaufene Jahr 2014 einen Rückblick auf die Entwicklung von UL-Segelflug.de machen. Wie viele ULSF-Lizenzen gibt es in den einzelnen Bundesländern? Wie hoch ist der prozentuale Anteil der ULSF-Lizenzen zur Gesamtzahl der Landesverbands-Mitglieder Sparte Segelflug? Aus welchen anderen Staaten erfolgen Web-Zugriffe und wie ist dabei die Rangfolge? Diese und noch weitere Fragen werden im Artikel weiter beleuchtet. Die Fakten sind nicht nur interessant, sondern spannend!

Weiterlesen...

 

ULF-1 also in Australia, England, Russia and USA under Construction

Veröffentlicht am 10. Januar 2015
Zugriffe: 5653

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1_Montaro-Sailplane-Museum.jpgIt is quite amazing, where one can encounter ULF-1 around the world. As part of my ULF-1 researches, I recently encountered two ULF-1 in the possession of a small and private Sailplane-Museum in Australia. Another one under construction, I discovered in England, where structural works of the horizontal- and vertical-tail assembly are already finished. In Russia, I recently stumbled upon another ULF-1 with shell of the construction is largely completed. And last but not least, the most advanced one I located in the USA, just finished and ready for its maiden-flight.

 

ULF-1 auch in Australien, England, Russland und in USA im Bau

Veröffentlicht am 09. Januar 2015
Zugriffe: 2136

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1_Montaro-Sailplane-Museum.jpgEs ist schon höchst erstaunlich, wo man auf der Welt überall auf einen ULF-1 treffen kann. Im Rahmen meiner ULF-1 Recherchen bin ich jetzt auf zwei ULF-1 Exemplare in Australien gestoßen, die sich dort im Besitz eines kleinen und privaten Segelflugzeug-Museums befinden. In England befindet sich ein ULF-1 im Bau, von dem bereits Seitenleitwerk und Höhenleitwerk fertiggestellt sind. In Russland gibt es einen ULF-1, von dem der Rohbau weitestgehend fertiggestellt ist und in den USA wurde ein ULF-1 gerade fertiggestellt.

 

Eicher-Team mit Archaeopteryx jetzt auf OLC-Platz 2 & 4

Veröffentlicht am 06. Januar 2015
Zugriffe: 1634

UL-Segelflug.de/images/TC/Eicher-Team_OLC-Platz_2+4.jpgDas Eicher-Team-Downunder wird immer besser, von einer Flugsaison zur anderen. Während Marlies Eicher am 02.11.2014 die OLC-Saison 2015 für sich mit einem Zielflug von 552 km eröffnete und damit aus dem Stand heraus den 4. Listenplatz belegte, hat sich Peter Eicher zielstrebig vom fünften auf den 2. Platz der OLC-Weltrangliste vorgearbeitet. Inzwischen scheinen die Beiden mit ihrem Archaeopteryx richtig zusammengewachsen zu sein. Dabei haben sie sich im Laufe der letzten 4 Jahre mehr und mehr auf FAI-Dreiecke spezialisiert, die inzwischen zu ihrer persönlichen Stärke geworden sind.

 

Windenschlepp von UL-Segelflugzeugen mit Hängegleiter-Schleppwinden

Veröffentlicht am 01. Januar 2015
Zugriffe: 3495

UL-Segelflug.de/images/TC/Windenschlepp_mit_Haengegleiter-Schleppwinden.jpgUL-Segelflugzeuge können bekanntlich auch mit zugkraftbegrenzten Hängegleiter-Schleppwinden geschleppt werden, sofern der jeweilige Pilot, gemäß DULSV-Ausbildungsordnung (Stand 10/08 § 3 (1)), hierfür eine Einweisung durch einen Fluglehrer erhalten und mindestens 10 Starts unter dessen Aufsicht durchgeführt hat. Daran dürfte sich vermutlich auch in Zukunft nichts ändern, wobei die Sache zwischenzeitlich einen kleinen Haken hat.

 

Epoxidharze: Technisch geniales Teufelszeug

Veröffentlicht am 01. Januar 2015

UL-Segelflug.de/images/TC/Technisch-geniales-Teufelszeug.jpg"Epoxidharze sind technisch ein geniales Teufelszeug. Viele Anwendungen sind erst möglich, seit es Epoxidharze gibt", kommt der Chemiker Rühl beinahe ins Schwärmen. Doch das Allergiepotenzial der Epoxidharzsysteme ist enorm. "Wer zwei Wochen mit Epoxidharzen umgeht und dabei nicht aufpasst, der hat seine Allergie", stellt Rühl weiter fest. Jährlich bestätigen die gewerblichen Berufsgenossenschaften rund 300 neue Epoxidharz-Erkrankungen, wohl wissend, dass längst nicht alle Fälle gemeldet werden. Einmal erkrankt, können Betroffene nicht mehr mit dem Stoff arbeiten. Viele müssen ihren Beruf für immer aufgeben. So zu lesen in einem sehr interessanten Artikel von Barbara Oberst, der am 18.09.2013 im Fachmagazin DeutscheHandwerksZeitung erschienen ist.

Weiterlesen...

 

Kanja - ein "35 kg Falter-Konzept" aus Slowenien

Veröffentlicht am 27. Dezember 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/MSE-Foldable-Glider.jpgKanja ist das Ergebnis eines jahrelangen Traums, den Mitja Seršen Eman aus Slowenien nicht mehr weiter träumen, sondern in die Tat umsetzen will. Ein Ultraleicht-Segelflugzeug der besonderen Art, das nicht nur fußstartfähig und zusammenfaltbar sein, sondern mit nur ca. 35 kg Leergewicht auch nur etwa halb so schwer wie ein Archaeopteryx sein soll. Ein extremes Leichtgewicht also, für das man keinen Transportanhänger braucht, sondern "gefaltet und zerlegt", in fünf Packtaschen auf dem Autodach transportiert werden kann.

Weiterlesen...

UL-Segelflug.de/images/TC/MSE-Foldable-Glider.jpgKanja is the result of a dream for many years, which Mitja Seršen Eman from Slovenia does not like to dream any longer, but convert it into real. An ultralight-glider of a special kind, which is not only foot-launchable and foldable, but would have with an empty-weight of approx. 35 kg, only halve the weight of an Archaeopteryx. An extremely light-weighted glider, for which one would not need a trailer for transportation, but could be easily "folded and unrigged", packed in five transportation-bags and loaded at the roof of a car.

Read more...

 

 

 

Revolutionary ULF-1 Concept "Made in USA"

Veröffentlicht am 21. Dezember 2014
Zugriffe: 11901

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1_Electro_2-mot_Holliday-Obrecht_jpgTaking a look at different ULF-1 builds one can see, that nearly each single ULF-1 is unique for itself. Despite the fact, that all builds are based on the design and the drawings of Dieter Reich and Heiner Neumann, the final build includes most of the time different alterations, matching the ideas and personal needs of the builder. But most of the alterations are only to be detected by a very close look to each ULF-1.

 

Revolutionierendes ULF-1 Konzept "Made in USA"

Veröffentlicht am 21. Dezember 2014
Zugriffe: 4290

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1_Electro_2-mot_Holliday-Obrecht_jpgBetrachtet man die einzelnen ULF-1 Amateurbauten genauer, stellt man schnell fest, dass fast jeder ULF-1 für sich ein Unikat darstellt. Denn obwohl allen Exemplaren die Baupläne von Dieter Reich und Heiner Neumann zu Grunde liegen, gibt es in den endgültigen Bauausführungen einige Unterschiede. Fast immer haben ULF-1 Erbauer die Pläne nach ihren persönlichen Vorstellungen oder Bedürfnissen "modifiziert", was dem Betrachter aber meist erst bei näherer Begutachtung der Einzelstücke auffällt.

 

Oh du schöne Clementinenzeit: Der Clementinen-Kisten-Kost-Nix-Werkzeugtipp

Veröffentlicht am 16. Dezember 2014
Zugriffe: 3824

UL-Segelflug.de/images/TC/Clementinenkisten-Kostnix-Werkzeugtipp_1927.jpgWas bitte hat jetzt eine Kiste Clementinen mit UL-Segelflug zu tun? Der Burkhard spinnt - jetzt fängt er auch noch mit dem Zitrusfrüchte-Handel an! Zugegeben, das Bild ist etwas irreführend, denn es geht hier nicht um Zitrusfrüchte-Handel, wenngleich die süßen Früchte im Winter als ausgezeichnete Vitamin-C Lieferanten dienen, die wir in der kalten Jahreszeit sicher gut gebrauchen können. Nein, natürlich geht es hier nicht um den leckeren Inhalt, sondern um die Kiste.

Weiterlesen...

 

Leitfaden für den richtigen Umgang mit Epoxidharz-Systemen

Veröffentlicht am 12. Dezember 2014

UL-Segelflug.de/images/TC_Allergische-Hautreaktionen-Haende_Copyright_BG-Bau.jpgEpoxidharze wirken reizend, ätzend und sind hochpotente Allergene, die Allergien an der Haut und in den Atemwegen hervorrufen. Gefährdungen gehen dabei nicht nur vom Harz, sondern auch vom Reaktivverdünner und vom Härter aus, solange die Komponenten noch nicht miteinander reagiert haben bzw. noch nicht vollständig ausgehärtet sind. Wenn Monomere (unausgehärtete Moleküle) im technisch ausgehärteten Produkt verblieben sind, können diese aus Schleifstäuben freigesetzt werden und ebenfalls Allergien hervorrufen. Aus diesem Grunde stellen Schleifstäube grundsätzlich eine Gesundheitsgefährdung dar.

Weiterlesen...

 

3. VMLL-Workshop erneut mit großem Zuspruch

Veröffentlicht am 10. Dezember 2014
Zugriffe: 4029

UL-Segelflug.de/images/TC/VMLL-Laminier-Workshop_Bamberg_7372.jpgWas der (noch) recht kleine und mit 1½ Jahren seines Bestehens recht junge Verband zur Föderung Motorisierter Leichter Luftsportgeräte e.V. (VMLL) für seine Mitglieder alles auf die Beine stellen kann, ist nicht nur erstaunlich sondern höchst bemerkenswert. Drei hochkarätige Konstruktions-Workshops in Folge unterstreichen dabei die an den Tag gelegte Fachkompetenz der Vorstandsmitglieder in ganz besonderer Weise.

 

Als Sherlock Holmes auf ULF-1 Spurensuche

Veröffentlicht am 04. Dezember 2014
Zugriffe: 1849

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF1-Spurensuche/Copyright_Klaus-Burkhard_7350.jpgIm Nachhinein betrachtet, war ich wohl recht blauäugig davon auszugehen, dass sich der Aufbau der Halterverzeichnisse so einfach realisieren lassen könnte. Beim zuerst erstellten Banjo-Verzeichnis ist die Sache ja noch relativ unkompliziert verlaufen, obwohl auch hier immer noch Daten fehlen und manche Kollegen trotz mehrmaliger Email-Nachfrage einfach nicht reagieren. Auch beim Unikaten-Verzeichnis ging alles relativ schnell über die Bühne und hier war die Mitarbeit der angeschriebenen Halter beispielhaft gut. Dass ich mir jedoch beim ULF-1 Halterverzeichnis die Zähne ausbeißen sollte, davon war ich wirklich nicht ausgegangen. Doch es kam alles anders als erhofft.

 

Banjo-Halter bitte melden

Veröffentlicht am 09. November 2014
Zugriffe: 2080

UL-Segelflug.de/images/TC/Banjo-Halter_bitte_melden_6822.jpgNach meinen Erkenntnissen existieren in Deutschland insgesamt 18-20 Banjos. Leider gibt es bisher keine Halterübersicht mit Flugzeugkennzeichen, Name des jeweiligen Halters, Flugzeug-Standort und Kontaktadresse. Um die Kommunikation unter den Haltern zu verbessern und ggf. gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Banjo-Treffen zu organisieren, wäre der Aufbau einer Halterliste aus meiner Sicht wünschenswert

 

Fußstartfähig - Faltbar - Ultraleicht und dazu noch ein V-Leitwerkler

Veröffentlicht am 08. November 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Rundle-Glider.jpgEine interessante Ideenvariante für ein fußstartfähiges UL-Segelflugzeug kommt von Peter Rundle aus Australien. Peter fliegt in der Nähe von Sydney Hängegleiter und Segelflugzeuge und ist u. a. im Besitz einer SF27-M. Im Moment trägt er sich mit dem Gedanken, in der heimischen Werkstatt eine Hütter H-28 nach den Plänen von Werner Kaluza zu bauen.

Weiterlesen...

 

GlidePort, ein auch für ULSF´ler höchst interessantes Programm

Veröffentlicht am 08. November 2014
Zugriffe: 3725

UL-Segelflug.de/images/TC/GlidePort.jpgGlidePort ist ein höchst interessantes Programm, das nicht nur für die nachträgliche Fluganalyse, sondern auch zum 3D-Livetracking genutzt werden kann. Und das Beste dabei ist, dass GlidePort kostenlos zur Verfügung steht. Entwickelt wurde GlidePort von Pedja Bogdanovich, einem aktiven Segelflieger aus Colorado/USA, der u. a. auch beim WGC-2014 in Leszno teilgenommen hat.

 

500 km-Marke endlich "ultraleicht" geknackt

Veröffentlicht am 07. November 2014
Zugriffe: 2442

UL-Segelflug.de/images/TC/MarliesEicher_mit_ArchaeopteryxSuper! Darauf haben wir seit langer Zeit gewartet. Mit ihrem ersten Flug in der neuen OLC-Saison 2015 hat Marlies Eicher in Australien die magische 500er-Marke geknackt. Gestartet ist Marlies im Archaeopteryx wie immer auf ihrem Heimatplatz Yando-Airfield. In 09:01 Stunden legte sie im Zielflug 552,52 km zurück und erreichte dabei eine Schnittgeschwindigkeit von 61,95 km/h.

 

UL-Segelflug zu Gast beim LSC-Pfarrkirchen

Veröffentlicht am 25. Oktober 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Klaus_in_Kilo-Bravo_1429.jpgMitte September erhielt ich eine Email von Andreas Hascher, 1. Vorsitzender des LSC-Pfarrkirchen/NB, der sich nach den Voraussetzungen für eine Umschulung vom Segelflug auf UL-Segelflug erkundigte. Klar, dass ich ihm die notwendigen Auskünfte bereitwillig erteilt und dabei natürlich auch auf zusätzliche Informationen auf UL-Segelflug.de hingewiesen habe. Und da wir für die ersten beiden Oktoberwochen bereits einen Thermalbadeurlaub in Bad Füssing geplant hatten, habe ich ihm auch angeboten, in diesem Zeitraum zum 40 km entfernten Pfarrkirchen zu kommen und den Vereinsmitgliedern meinen Lichtbild-Vortrag zum Thema UL-Segelflug zu präsentieren.

 

Blick über den Tellerrand - Faszination Gyrokopter

Veröffentlicht am 24. Oktober 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Thomas_im_Cavalon_7202.jpgDie Faszination für den UL-Segelflug oder eine andere Luftsportart sollte uns nicht davon abhalten, gelegentlich auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken. Hierzu gehört natürlich auch, dass man anderen Luftsportarten unvoreingenommen begegnet und die Begeisterung anderer Piloten für ihre Art der Fliegerei akzeptiert. Getreu dem Motto: "Zeig mir mal, was dich an deiner Art des Luftsports fasziniert", habe ich während unseres Urlaubs in Bad Füssing einmal einen Flug im Gyrokopter unternommen.

 

Seltenes Odenwälder Wetterphänomen

Veröffentlicht am 02. Oktober 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Seltenes_Odenwälder_Wetterphänomen.jpgEin sowohl einzigartiges wie relativ seltenes Wetterphänomen (bezogen auf einen spezifischen Standort) war am 02. Oktober 2014 in der Zeit von ca. 15:30-16:45 Uhr über dem nördlichen Odenwald bei Ober-Ramstadt/Hahn zu beobachten. Nahezu zwei Stunden lang war dort ein sog. Halo, also ein Lichteffekt der atmosphärischen Optik zu bestaunen, der durch die Brechung von Lichtstrahlen an Eiskristallen in sehr großer Höhe (8 bis 10 km) hervorgerufen wird.

 

Bücherecke - die neue Rubrik

Veröffentlicht am 01. Oktober 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Bookshelf/Bücherecke_7076.jpgBücherecke ist eine neue Rubrik auf UL-Segelflug.de, in der ich künftig Bücher aus der Fliegerwelt vorstellen möchte. Sowohl im Winter, während eines Urlaubs oder einfach nur beim Nichtstun zuhause auf der Couch, womit kann man sich als Flieger die "flugfreie Zeit" angenehmer vertreiben? Es gibt sicherlich noch viele weitere Gelegenheiten, in denen man gerne ein gutes, spannendes, interessantes oder vielleicht auch amüsantes Buch lesen kann. Ich hoffe, dass die neue Bücherecke entsprechend angenommen wird.

 

Frankreich auf dem Weg zum Ultraleicht-Segelflug

Veröffentlicht am 28. September 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Frankreich_auf_dem_Weg_zum_UL-Segelflug.jpgNach Deutschland hat jetzt auch Frankreich den Weg zum Ultraleicht-Segelflug beschritten. Am 18. September 2014 gründete eine neunköpfige Pilotengruppe den Verband zur Entwicklung des Ultraleicht-Segelflugs in Frankreich. Die Gründungsmitglieder Pierr-Yves Bélot, Jaques Bott, Damit Chaumet, Didier Givois, Pascal Lanser, Michel Pernot, Manfred Ruhmer, Gil Souviron und Douglas Taylor stellen somit das Führungsgremium des neuen UL-Segelflugverbandes.

 

Zum ersten Vermessungsflug pünktlich in der Luft!

Veröffentlicht am 08. September 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Erster_Testflug-puenktlich_in_der_Luft_1646.jpgPünktlich um 5:00 Uhr plärrt mein Wecker und reißt mich erbarmungslos aus dem Tiefschlaf. Schnell unter die Dusche und danach sofort in die Klamotten, denn um 06:00 Uhr scheint in Sobernheim die Sonne. Der Flieger ist seit gestern aufgebaut und somit schnell am Start. An der Tankstelle wird gerade die Sobernheimer Dimona getankt und kurz darauf hänge ich zum Sunrise minus 30 pünktlich am 40 Meter langen Strick der Schleppmaschine. Wir steigen langsam und ganz ruhig in den morgendlichen Sonnenaufgang - ein wundervolles Bild für einen Flieger.

 

Domberg-Thermikgucker schaut optimistisch auf die 4. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche

Veröffentlicht am 07. September 2014

UL-Segelflug.de(images/TC/Sobernheimer_Thermikgucker_zur_4.Sobernheimer_Thermikwoche_6167.jpgDer erste Blick aus dem Fenster: Nebel, Windstille, naja! Der Domberg-Thermikgucker ist indes recht optimistisch, dass wir pünktlich zur 4. Sobernheimer Thermik- und Streckenwoche Wetter bekommen werden! Er muss es schließlich wissen. Aber natürlich befragen wir hierzu auch immer wieder gerne unsere menschlichen Thermikgucker von den verschiedenen Wetterdiensten. Und obwohl die vom gleichen Deutschland oder vom selben Rheinland-Pfalz zu reden scheinen, gibt das logische Mittel für die Woche brauchbare und hoffnungsvolle Wetteraussichten.

 

Letzte Möglichkeit zur ULSF-Umschulung 2014

Veröffentlicht am 04. September 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Letzte_ULSF-Umschulungsmöglichkeit_2014_1654.jpgAuf Grund der geringen Teilnehmerzahl bei der 4. Sobernheimer Thermik-& Streckenwoche und gleichzeitig vorhandenem Bedarf für weitere Umschulungen, haben wir uns kurzfristig dazu entschlossen, Donnerstag den 11. September 2014, für eine Umschulungsgruppe "freizugeben". Kurz- und Schnellentschlossene haben somit letztmalig in diesem Jahr die Möglichkeit, unkompliziert und kostengünstig vom Segelflug auf Ultraleicht-Segelflug umzuschulen. Ausdrücklich wird jedoch darauf hingewiesen, dass zusätzliche Umschulungstage nicht möglich sind und keine weiteren Ausnahmen gemacht werden können.

 

4. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche wie geplant

Veröffentlicht am 02. September 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/4.Sobernheimer_Thermik-und_Streckenwoche_wie_geplant_0825.jpgDie 4. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche 2014 läuft wie geplant vom 08. - 12. September 2014 auf dem Domberg bei Bad Sobernheim. Die Anreise zum Berg der UL-Segelflieger ist bereits am Sonntag, so dass vor dem ersten Flugbetrieb bereits die Platz- und Luftraumeinweisung durchgeführt sowie mögliche Streckenflüge besprochen werden können. Neben dem von den Wetterfröschen versprochenen spätsommerlichen Wetter mit angenehmen Tagestemperaturen, sind inzwischen alle landwirtschaftlich genutzten Felder ringsum abgeerntet, so dass genügend Außenlandefelder zu Verfügung stehen.

 

Vermessungsflüge GFW-3 "GW" und Banjo "KB"

Veröffentlicht am 01. September 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Idaflieg-Sommertrffen_2014_Aalen-Elchingen_6505.jpgUnser Ziel war klar: Teilnahme am Idaflieg-Sommertreffen 2014 in Aalen-Elchingen als externe Teilnehmer, um durch wissenschaftlich begleitete Vermessungsflüge die Leistungsdaten für Gerhard Wagners GFW-3 sowie für mein Banjo zu erfliegen. Auf Basis der Vermessungsflüge sollten dann realistische Polaren für beide Flugzeuge erstellt werden. Recht erfreulich für uns war dabei die sofortige Zustimmung der Organisatoren, sowie die freundliche Aufnahme durch die jungen Leute vor Ort in Aalen-Elchingen, wofür wir uns im Nachhinein noch einmal ganz herzlich bedanken möchten.

 

15 neue Scheininhaber - Wer glaubt da noch den Meteorologen

Veröffentlicht am 31. August 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/13.Sobernheimer_Banjo-Woche_2014_6622.jpgSchon wieder 15 neue ULSF-Scheininhaber, trotz anfänglich miserabler Wetterprognosen für den Berg der UL-Segelflieger. Das war die "Ausbeute" der 13. Sobernheimer Banjo-Woche, der letzten im Jahr 2014. Während vier Teilnehmer kurzfristig ganz abgesagt, vier weitere ihre Anreise ein/zwei Tage nach hinten verschoben hatten, kann rückblickend eine recht positive Bilanz gezogen werden. Insgesamt wurden von Montag bis Freitag 89 Starts im F-Schlepp durchgeführt, davon 20 Einweisungsstarts auf Ka7 sowie 70 Starts auf unseren drei Banjos zum Scheinerwerb sowie zum "Freien Banjo-Fliegen".

 

Wetter viel besser als von Wetterfröschen "angedroht"

Veröffentlicht am 27. August 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/13.SBW_Zweiter_Tag_1603.jpgBereits am ersten Tag der 13. Sobernheimer Banjo-Woche hatten sich zwei Teilnehmer von den "Androhungen" der Wetterfrösche in´s Bockshorn jagen lassen, so dass beide ihr Kommen kurzfristig um zwei Tage verschoben hatten. Völlig zu Unrecht, denn die Umschulung ist bestens gelaufen und alle sind zu ihren Flügen bei bestem Umschulungswetter gekommen.

 

Wetter bei der 13. Sobernheimer Banjo-Woche spielt gut mit

Veröffentlicht am 24. August 2014

UL-Segelflug.de/images/Wetterblog_zur_13.Sobernheimer_Banjo-Woche_2014_6525.jpgPetrus scheint uns diesmal wieder freundlich gestimmt zu sein. Zumindest haben dies die Wetterfrösche für die 13. Sobernheimer Banjo-Woche in Aussicht gestellt. Wenn man den Wetterprognosen für die Banjo-Woche Glauben schenken kann, dann haben wir fast durchgängig gutes Umschulungswetter. Selbst die "Freien Banjo-Flieger" dürften dabei mit längeren Flügen voll auf ihre Kosten kommen.

 

Ist das denn alles noch normal?

Veröffentlicht am 23. August 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Klaus_mit_Kilo-Bravo_1523.jpgWettbewerbe und Meisterschaften haben sicherlich auch im Luftsport ihre Daseinsberechtigung, schließlich gibt es auch unter Fliegern eine große Anzahl von Piloten, die sich mit anderen Piloten messen und vergleichen wollen. Dagegen ist natürlich überhaupt nichts einzuwenden, solange Fairness und Sicherheitsaspekte nicht aus den Augen verloren werden. Wenn dann jedoch, wie bei der DM 2014 der Junioren in der Club- und Standardklasse an einem Tag 38 von 70 Piloten eine Außenlandung machen, dann darf sicherlich die Frage nach der Durchführbarkeit der von der Wettbewerbsleitung ausgeschriebenen Aufgabe gestellt werden.

 

13. Sobernheimer Banjo-Woche noch Restplätze frei

Veröffentlicht am 10. August 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Restplaetze_13.Sobernheimer_Banjo-Woche_1542.jpgErwartungsgemäß hat es auch kurz vor der 13. Sobernheimer Banjo Woche einige Verschiebungen/Umreservierungen einzelner Teilnehmer gegeben, so dass nach zwei Stornierungen aus beruflichen/familiären Gründe sowie zwei Terminverlegungen auf einen anderen Tag, inzwischen auch der erste Tag der Umschulungswoche wieder freie Kapazitäten hat.

 

Das neue E-Projekt von Gerhard Wagner

Veröffentlicht am 09. August 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/GFW-4_Das_neue_E-Projekt_0408.jpgDass er Flugzeuge nicht nur zeichnen und berechnen, sondern auch in der heimischen Küche, im Bügelzimmer seiner Frau, im Keller und in der Garage bauen kann, das hat der 75-jährige (!) Dr. Gerhard-Friedrich Wagner aus Kaiserslautern bereits mit seiner DOWA-81 und der GFW-3 hinreichend unter Beweis gestellt.

 

Neues aus dem Zeppelin-Hangar FN

Veröffentlicht am 31. Juli 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Zeppelin-Hangar_Doppelpack_5013.jpgDie schönste Art zu fliegen! So lautet der vielversprechende Slogan der Deutschen Zeppelin-Reederei in Friedrichshafen, die dort zwei Luftschiffe des Typs Zeppelin NT betreibt und damit seit Jahren erfolgreich Passagierflüge durchführt. Besondere Highlights sind dabei Zeppelinflüge im Doppelpack, also Flüge mit zwei Luftschiffen, die zur gleichen Zeit und und auf gleicher Routenführung über dem Bodensee auf Reisen sind.

 

Der neue Kilo Bravo - Blog

Veröffentlicht am 20. Juli 2014
Zugriffe: 1915

UL-Segelflug.de/images/TC/Kilo_Bravo_1429.jpgDer neue Kilo Bravo-Blog wird derzeit aufgebaut. In der neuen Blog-Serie werde ich künftig über persönliche Flugerlebnisse, Umbau- und Verbesserungsmaßnahmen an meinem Banjo sowie über sonstige interessante Ereignisse und Vorkommnisse berichten, die ich mit und in meinem Banjo D-NEKB erlebt bzw. durchgemacht habe. In Kürze geht es mit der ersten Berichterstattung los.
Voraussichtlicher Titel: Schweinerei im Banjo-Cockpit.

 

Domberg begrüßt Teilnehmer zum DULSV-Treffen 2014 mit spektakulärem Sonnenuntergang

Veröffentlicht am 04. Juli 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/DULSV-Treffen-2014_Sunset_Tag-0_6405.jpgDas DULSV-Treffen 2014 begrüßt seine ersten Teilnehmer bereits am Vortag mit einem fulminanten Sonnenuntergang. Die ersten Teilnehmer sind heute bereits eingetroffen. Am morgigen Samstag, dem offiziellen ersten Tag des bundesweiten ULSF´ler-Treffens, werden wieder 40-50 Personen mit ca. 20 UL-Segelflugzeugen erwartet.

 

Jungfernflug der "KILO BRAVO" nach Wiedergeburt

Veröffentlicht am 03. Juli 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/KB-Jungfernflug_1373.jpgHeute war es endlich so weit. Um 11:29 Uhr UTC, konnte ich ich erstmals von Bad Sobernheim aus in meiner neuen Kilo Bravo zum Jungfernflug nach ihrer Wiedergeburt in die Luft gehen. Versprochen war vom DWD für Rheinland-Pfalz: Gute Wolkenthermik. Wolken waren im Großraum Bad Sobernheim zwar so gut wie überhaupt keine zu sehen und die Thermik war stark zerrissen.

 

Reinkarnation der Kilo Bravo

Veröffentlicht am 28. Juni 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Reinkarnation_der_Kilo_Bravo_1356.jpgIch glaube ja nicht wirklich an Reinkarnation und Seelenwanderung, zumindest wenn es dabei um menschliche Wesen geht. Bei einem Segelflugzeug könnte die Sache dann aber doch etwas anderes sein. Jedenfalls bin ich zwischenzeitlich davon überzeugt, dass es so etwas wie Seelenwanderung von einem Flugzeug zum anderen geben könnte und höchstwahrscheinlich sogar gibt.

 

DULSV-Bundestreffen 2014

Veröffentlicht am 23. Juni 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/DULSV-Bundestreffen_2014_0114.jpgZum DULSV-Bundestreffen 2014 werden sich vom 05. - 12. Juli wieder zahlreiche ULSF´ler und DULSV´ler, mit oder ohne eigenes UL-Segelflugzeug, auf dem Domberg zu Bad Sobernheim ein Stelldichein geben. Voraussichtlich werden sich auch in diesem Jahr wieder 40-50 ULSF-Infizierte auf dem Berg der UL-Segelflieger treffen, fachsimpeln und natürlich gemeinsam fliegen.

 

Erster Tag der 13. Sobernheimer Banjo-Woche ausgebucht

Veröffentlicht am 22. Juni 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Erster_Tag_der_13.Sobernheimer_Banjo-Woche_ausgebucht._0551.jpgBereits acht Wochen vor Beginn der 13. Sobernheimer Banjo Woche ist der erste Tag schon ausgebucht. Auf Grund des großen Zuspruchs können weitere Buchungen für den ersten Tag (25. August 2014) somit nicht mehr angenommen werden. An den Folgetagen sind jedoch noch ein paar Restplätze frei - wer zuerst kommt mahlt zuerst.

 

Die Karten sind schon wieder neu gemischt

Veröffentlicht am 17. Juni 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Tom_Weissenberger_Portrait_P1070437.jpgEs ist interessant und spannend zugleich, wie ein einziger Flug die OLC-Weltrangliste mitunter schlagartig auf den Kopf stellen kann. Mit einem hervorragenden Flug von 361,8 km Länge hat der Österreicher Tom Weissenberger, am 07.06.2014, in 09:09:52 Stunden, überraschend die OLC-Weltranglistenführung übernommen und Jaques Bott damit auf den zweiten Platz verdrängt.

 

Zehn neue Scheininhaber

Veröffentlicht am 15. Juni 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/12BW-10_neue-ScheininhaberBetrachtet man das Wetter während der 12. Sobernheimer Banjo-Woche und die Anzahl der neu erworbenen ULSF-Lizenzen, dann war die letzte Banjo-Woche wieder einmal ein voller Erfolg. Die gute Stimmung wurde allerdings bereits am zweiten Tag durch eine Außenlandung in einem fast erntereifen Weizenfeld getrübt, bei der es neben dem dabei unvermeidlichen Flugzeugschaden diesmal auch zu einer Verletzung des Piloten gekommen ist.

 

E-Fan: Airbus-Elektroflugzeug für die Allgemeine Luftfahrt

Veröffentlicht am 04. Juni 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/E-Fan-Demonstrator_Copyright_by_Airbus-Innovations.jpgAirbus Group (vormals EADS) will mit einem zweimotorigen Elektroflugzeug in die Produktion von Kleinflugzeugen für die Allgemeine Luftfahrt einsteigen. Zwei Jahre nach dem Erstflug der weltweit ersten vollelektrisch angetriebenen Kunstflugmaschine Cri-Cri, dem kleinsten bemannten Flugzeug mit vier Elektromotoren, sind die Teams von Airbus-Innovations und ACS mit dem Trainingsflugzeug E-Fan für die Allgemeine Luftfahrt noch einen Schritt weiter gegangen.

 

12. Sobernheimer Banjo-Woche ausgebucht

Veröffentlicht am 01. Juni 2014

UL-Segelflug.de/iamges/TC/12.Sobernheimer_Banjo-Woche_ausgebuchtDie 12. Sobernheimer Banjo-Woche (10.-13. Juni 2014) ist inzwischen ausgebucht. Ab sofort können leider keine weitere Buchungen mehr angenommen werden, obwohl der Flugbetrieb auch diesmal wieder mit drei Banjos bestritten wird und sich eine etwas geringere Anzahl von Umschüler angemeldet hat. Im Gegensatz zu früheren Banjo-Wochen haben sich, mit nur einer einzigen Ausnahme, alle Umschüler dazu entschlossen, nach der Umschulung noch 1-3 Tage zusätzlich am Freien Banjo-Fliegen teil zu nehmen.

 

Jaques Bott jetzt auf Platz 1 im OLC

Veröffentlicht am 29. Mai 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Bott_Platz-1_1558.jpgMit zwei erfolgreichen Flügen im Mai über 248 km (17.05.) und 307 km (18.05.) hat es ULSF´ler Jaques Bott (FR) erneut geschafft, sich mit seinem Swift-light auf Platz 1 der OLC-Weltrangliste (PHG) zu positionieren.
Mit einem vorläufigen Gesamtergebnis von 2.824,46 Punkten liegt Bott mit einem komfortablen Vorsprung von 254,04 Punkten vor Marlies Eicher (AU) im Archaeopteryx, die damit auf den 2. Platz verdrängt worden ist, dicht gefolgt von ihrem Ehemann Peter Eicher mit 2.569,96 Punkten und nur einem halben Differenzpunkt auf Platz 3 und Tom Weissenberger (AT) mit 2.555,24 Punkten auf dem 4. Platz.

 

Banjo-Fliegen bis es in "Downunder" schmerzt

Veröffentlicht am 25. Mai 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/3.Sobernheimer_Thermik-Woche-2014_1268.jpgBanjo-Fliegen bis es in "Downunder" schmerzt! Unter diesem Motto stand -im Nachhinein betrachtet- die 3. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche 2014 auf dem Berg der UL-Segelflieger zu Bad Sobernheim.
Unverständlich war es schon, dass sich zur ersten Banjo-Woche der Saison 2014 nur zwei Teilnehmer angemeldet hatten, nachdem die Wetteraussichten doch sehr vielversprechend waren. Zu großen Streckenflügen hat es insgesamt zwar nicht gereicht, zumal die Außenlandefelder doch recht dünn gesät und von den Teilnehmern sowieso keiner darauf erpicht war mit Gewalt auf Strecke zu gehen.

 

3. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche - noch Plätze frei!

Veröffentlicht am 15. Mai 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/3.STW_noch_Plaetze_frei.jpgDie 3. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche läuft wie geplant und die Meteorologen haben uns allerbestes ULSF-Wetter vorher gesagt. Wer es also noch einrichten kann, der sollte die Gelegenheit ergreifen und sich noch schnell zur Teilnahme anmelden, mit oder ohne eigenes UL-Segelflugzeug. Es sind noch ein paar Plätze frei.

 

Why such a grim expression on your face?

Veröffentlicht am 13. Mai 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Archy-flight_grim_looking_pilot_0586.jpgSince Rand Baldwin (Co-Founder and Editor-in-Chief of Soaring Cafe) placed a note about my Archaeopteryx-article onto the website last night (thank you Rand), a large number of visitors clicked the link reading the blog. It did not take long, until some website-visitors send me an email, asking why I look so grim on all images in the blog.
A very good question indeed, but the answer is pretty simple as well.

 

Entrance into a new world of soaring

Veröffentlicht am 12. Mai 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Entrance_in_a_new_world _of_soaring_0599.jpg Looking back onto 40 years of gliding, my first flight in the swiss-made Archaeopteryx was not only very exciting, but an entrance into a new world of soaring. Flying with the speed of paragliders was somehow fascinating right from the very beginning, but quite uncommon too.

 

Rund um die Sobernheimer Banjo-Wochen

Veröffentlicht am 11. Mai 2014

UL-Segelflug.de/images/TC/Rund_um_die_Sobernheimer_Banjo-Wochen_1117.jpgDie Sobernheimer Banjo-Wochen beim LSVRP in Bad-Sobernheim sind Umschulungsveranstaltungen, die sich ganz speziell an Piloten mit gültiger Segelfluglizenz (PPL-C / FCL / LAPL-S), sowie einem gültigen Medical, ausreichend Segelflugpraxis und F-Schlepp-Berechtigung wenden. Die Umschulung ist i.d.R. an nur einem Tag erledigt. Im Gegensatz dazu werden die Sobernheimer Thermik- & Streckenwochen ausschließlich für ULSF-Lizenzinhaber angeboten.

 

Momentan online:

Aktuell sind 44 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Siebert Luftfahrtbedarf

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://ul-segelflug.de/images/logo-VMLL.jpg

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

 

 

 

 

 

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!