Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

UL-Segelflug jetzt auch auf dem Weg nach Skandinavien

Veröffentlicht am 20. November 2013
Zugriffe: 2873

UL-Segelflug.de/Bild/TC/UL-Segelflug_auf_dem_Weg_nach_Skandinavien/NGM_2013-04.jpgWie in einem früheren Blog bereits angekündigt, hat der Ultraleicht-Segelflug mit einer ersten und recht ausführlichen Veröffentlichung jetzt auch den Weg nach Skandinavien gefunden. Nachdem Jens Trabolt, Herausgeber und Chefredakteur des neu am Zeitschriftenmarkt erschienenen Luftfahrt-Magazins Nordic Gliding sowohl meinen 8-seitigen Artikel über UL-Segelflug in Deutschland sowie meinen 4-seitigen Artikel über meinen Testflug mit dem Archaeopteryx in Mollis/Schweiz, in der November-Ausgabe von Nordic Gliding veröffentlicht hat, ist die Diskussion um die Einführung der 120kg-Klasse nach deutschem Vorbild auch in Skandinavien angelaufen.

UL-Segelflug-de/Bild/DT/Nordic_Gliding_Cover_2013-04.jpgDie journalistische Zusammenarbeit mit Jens Trabolt und Nordic Gliding geht zurück auf die AERO 2013, wo Jens als interessierter Messe-Besucher zu einem meiner Vorträge gekommen war. Nach dem Vortrag hatten wir uns noch eingehend über die deutschen ULSF-Aktivitäten unterhalten. Nachdem der UL-Segelflug  in Skandinavien jedoch noch recht unbekannt war, hatte er mich spontan um ein bis zwei ausführliche Artikel gebeten, die er in einer der nächsten Ausgaben des erst Anfang 2013 neu erschienenen Luftfahrt-Magazins Nordic Gliding publizieren wollte.
Die besondere Herausforderung dabei war, dass die Artikel in englischer Sprache verfasst und dann in eine der drei skandinavischen Landessprachen Dänisch, Norwegisch oder Schwedisch übersetzt werden mussten. Heraus gekommen sind dabei zwei schöne und reich bebilderte Artikel mit dem Titel "Hvad er fascinationen ved ultralette svævefly?" (Was ist so faszinierend am Ultraleicht-Segelflug?) sowie "En ny värld i segelflyget" (Eine neue Welt im Segelflug). Obwohl die Skandinavier sich gegenseitig weitestgehend verstehen können, muss der Redaktion jedoch bei jeder Neuausgabe des Magazins der Spagat gelingen, die Artikel wechselseitig in einer der drei Landessprachen zu publizieren. Eine Besonderheit, die es in anderen Ländern so nicht gibt.
Mit einem ansprechenden Hochglanzeinband, 83 Seiten
Heftinhalt und einer Auflage von 5.000 Exemplaren, ist Nordic Gliding mit seiner 2-monatigen Erscheinungsweise ein gelungenes und inhaltlich sehr ansprechendes Segelflug-Magazin, dem wir von UL-Segelflug.de auch für die Zukunft viel Erfolg wünschen. Damit verbunden ist natürlich auch die Hoffnung, dass wir in Nordic Gliding von Zeit zu Zeit über die weitere Entwicklung des ultraleichten Segelflugs in Deutschland berichten können, damit die Faszination des UL-Segelflugs auch im hohen Norden Fuß fassen kann und wird.

Artikel zum Download:

Hvad er fascinationen ved ultralette svævefly? (Nordic Gliding 4-2013)
En ny värld i segelflyget (Nordic Gliding 4-2013)

Momentan online:

Aktuell sind 34 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!