Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

Spam-Pest zwingt zu drastischen Gegenmaßnahmen

Veröffentlicht am 09. Juli 2017
Zugriffe: 222

http://UL-Segelflug.de/images/stories/Blogs/2017/1716_Spam-Pest_zwingt_zu_Gegenmassnahmen/TS_Klaus_Song-Erstflug.jpgSeit Monaten ist UL-Segelflug.de bereits Opfer massiver Spam-Attacken, die kriminelle Idioten in Form von Kommentareinträgen zu platzieren versuchen. Da Kommentarbeiträge von Anfang an nicht automatisch freigeschaltet, sondern ausnahmslos gesichtet und auf Relevanz zum Blogthema geprüft werden, sind die Attacken immer erfolglos geblieben. Die meist in englischer, oftmals aber auch in russischer oder spanischer Sprache verschickten Kommentartexte, enthalten in einzelnen Wörtern auffallende Sonderzeichen oder einzelne, kyrillische Buchstaben. Die Urheber der Spam-Texte sitzen in Russland, in der Ukraine, in der Türkei oder in Afrika. Was genau hinter den Spam-Einträgen steckt, konnte bisher zwar nicht herausgefunden werden, vermutlich handelt es sich dabei jedoch um Trojaner oder sonstige Schad-Software, die in die Website durch die Hintertür eingeschleust und ggf. auch weiter verteilt werden soll. Der mit der Beseitigung dieser Pestbeulen verbundene Zeitaufwand ist zwischenzeitlich so groß, dass jetzt drastische Gegenmaßnahmen ergriffen werden mussten.

Zu Anfang wurden die Beiträge einfach aus dem System gelöscht. Die mit dieser Maßnahme verbundene Hoffnung, dass die Idioten die Sinnlosigkeit ihrer Spam-Kommentareinträge in alten Blogs irgendwann begreifen und die Attacken wegen Erfolglosigkeit einstellen würden, hat sich jedoch nicht erfüllt.

Im nächsten Schritt bin ich dann dazu übergegangen, mit den systemintegrierten Möglichkeiten von Joomla, IP-Adressen individuell für Einträge zu sperren. Auch dieser Versuch brachte keine sichtbaren Erfolge. Kurze Zeit später sind die gleichen Kommentare unter anderer IP erneut im System aufgeschlagen.

Nachdem klar war, dass sich der Spuk nur auf alten Blogbeiträgen aus den Jahren 20011-2014 abspielt, wurden sämtliche Blogs aus dieser Zeit für Kommentareinträge gesperrt. Das brachte zwar vorübergehend etwas Ruhe, die jedoch nicht lange anhielt.

Nachdem die Nutzung vermeintlicher Hintertürchen mit den zuvor ergriffenen Maßnahmen endgültig versperrt war, hat sich die Szene in den letzten Tagen massiv auf Blogs aus 2017 verlagert. Damit war klar, dass jetzt zum letzten Mittel gegriffen und die Möglichkeit der Kommentareinstellung für alle Beiträge auf UL-Segelflug.de gesperrt werden musste.

Versuchsweise wird die Möglichkeit der Kommentierung für neue Beiträge für einen kurzen Zeitraum auch weiterhin ermöglicht. Wie lange dieser Zeitraum sein wird, kann derzeit nicht vorhergesagt werden. Da das Interesse zur Kommentierung grundsätzlich nicht sehr groß ist, wird die Erprobung mit diesem Blog gestartet.

Im Verlauf der zuvor beschriebenen Maßnahmen wurde außerdem die gesamte Website "entrümpelt". Da Beiträge zum motorlosen UL-Segelflug inzwischen nur noch auf ein verschwindend geringes Interesse gestoßen und immer seltener abgerufen worden sind, wurde die gesamte Thematik vom Netz genommen. Nachdem ich mich mit dem Verkauf meines Banjo vom motorlosen UL-Segelflug verabschiedet habe, wird die Berichterstattung von anderen, aktiv in der Szene agierenden UL-Segelfliegern übernommen.

Die nächsten Monate werden Aufschluss darüber geben, ob UL-Segelflug.de durch die einschränkenden Maßnahmen auf andere Art und Weise attakiert werden kann, bzw. ob die Attraktivität der Webpräsenz durch die Reduzierung der Seiteninhalte spürbar leiden wird. Ggf. wird die Seite dann ganz aus dem Web verschwinden.

Mir ist durchaus bewusst, dass von den jetzt ergriffenen und möglichen weiteren Maßnahmen die Fliegerkameraden und Interessenten der 120 kg-Fliegerei am härtesten betroffen sind, die UL-Segelflug.de in der Vergangenheit regelmäßig besucht und als Informationsplattform genutzt haben. Allerdings bitte ich um Verständnis dafür, dass auch ich meine Zeit lieber für schönere und sinnvollere Dinge nutzen möchte, als mich den ganzen Tag mit der Bereinigung meiner Website und der Durchführung von Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen zu beschäftigen.

Kommentare   

 
#1 Siggi 2017-07-18 16:16
Hirnlose Saubande :sad:
Servus: Siggi
_________________________
Hallo Sigi,

stimmt, hilft bloß nicht. Im Moment ist jedenfalls Ruhe eingekehrt,
an neue Blogs trauen sich die Deppen wohl nicht ran. Mal
abwarten, vielleicht kann ich ja zu einem späteren Zeit-
punkt wieder zur Normalität zurückkehren.

Gruß Klaus
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Momentan online:

Aktuell sind 25 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!