Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

Solar Impulse 2 - RTW Flight 4/12 Varanasi - Mandalay

Veröffentlicht am 29. März 2015
Zugriffe: 1216

UL-Segelflug.de/images/TS//27_Solarimpulse_RTW4/TC_Solar_Impulse_2_RTW4_Flight_Varanasi_to_Mandalay_take-off_Stefatou_18.jpgAuch der vierte Flug der Solar Impulse 2, RTW Flight 4/12 von Varanasi (Indien) nach Mandalay (Myanmar), wird sowohl in die Geschichtsbücher der Luftfahrt, als auch erneut in die FAI-Weltrekordliste der Gruppe "Experimental and New Technologies World Records" eingehen, in der es bisher bereits 14 weitere Einträge gibt. Während Bertrand Piccard bereits auf seinem Flug RTW Flight 2/12 von Muscat (Oman) nach Ahmedabad (Indien) zwei neue FAI-Weltrekorde über eine Distanz von 1.468 km errungen hat, dürfte es diesmal ein neuer Geschwindigkeitsrekord über 216 km/h sein.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solar-Impulse-2_RTW_Route4-gelb.jpg

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_LiveTV-Letzte-Checks-Technik.jpgSolar Impulse 2, letzte Checks der Technik-Crew, kurz bevor SI2 mit "Muskelkraft" von 8 Personen zum Startpunkt auf die Runway geschoben wird

UL-Segelflug.de/images/HT/HT_Solarimpulse_Varanasi-Landkarte_Copyright_Timeanddate.jpgRTW Flight 4/12 startete am 19. März 2015 um 05:22 LT (11:52 GMT) in der indischen Stadt Varanasi, kurz nach Sonnenaufgang auf Runway 05 in Richtung Osten - der Sonne entgegen. Wie bei allen Flügen zuvor, so verlief auch der Start zum vierten Streckensegment völlig problemlos. Nach kürzester Rollstrecke war die SI2 bereits in der Luft und nahm in aller Ruhe Höhe auf. Die Faszination der Langsamkeit lässt grüßen. Auch dieser Flug dürfte mit "halb leeren Treibstofftanks" begonnen worden sein, schließlich werden diese bereits kurze Zeit nach dem Start von der Sonne automatisch "nachgefüllt". Die SI2 unterscheidet sich in vielen, ja in fast allen Dingen von üblichen Flugzeugen, wobei die Art des Treibstoffs der größte Unterscheid sein dürfte. Besonders markant daran zu erkennen, dass sich die Startrollstrecke nicht verändert, egal ob die "Treibstofftanks" fast leer, halb voll oder zu 100% gefüllt sind. Elektrische Energie wiegt eben nichts, ganz im Gegensatz zu Kerosin.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Take-Off_Varanasi_to_Mandalay_Copyright_Solarimpulse_LiveTV.jpgNoch mitten über der Runway 05 von Varanasi, hat die SI2 bereits kurz nach dem Start eine ansehnliche Flughöhe erreich

Im MCC in Monaco geht es derweil recht entspannt zu. Keine Anzeichen von Nervosität oder Stress sind dem Team dort anzumerken. Alles läuft wie zuvor geplant - und so soll es den ganzen Flug über auch bleiben.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_LiveTV-MCC_Varanasi-Mandalay.jpgSolar Impulse 2, Blick in das Mission Control Center-Monaco während des Fluges RTW Flight 4/12 Varanasi - Mandalay

Leider wird auch diesmal die Live-Übertragung von der GEMA für die deutschen Beobachter blockiert, so dass zwar der Ton empfangen werden kann, nicht jedoch das bildschirmfüllende Fernsehbild. Wieder einmal bin ich froh und dankbar, wenigstens über einen alternativ verfügbaren Kanal die Möglichkeit zu haben, den Flug zumindest über ein im Kleinformat eingeblendetes Bild empfangen und so den Flug miterleben zu können.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Flight-Tracker_Copyright_Solarimpulse_LiveTV.jpgSolar Impulse 2, LiveTV-Übertragung aus dem MCC in Monaco, im Bild die Flugspur der SI2 auf dem Flight-Tracker mit kleinem Live-Bild links unten

Irgendwann meldet sich Bernard Piccard aus dem Cockpit und lässt wissen, dass er sich seit einiger Zeit mit Unterstützung eines Jet-Streams Richtung Osten bewegt und dabei wohl einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord erflogen hat. Zwar konnte er seinen Geschwindigkeitsrekord von 234 km/h im Heißluftballon heute mit der SI2 nicht brechen, doch für die FAI-Gruppe der "Experimental and New Technologies World Records" sind die erreichten 216 km/h auf jeden Fall eine neue Rekordmarke, die in Kürze in der Liste erscheinen dürfte.

Wer den jeweiligen Flug genauer verfolgen möchte, der sollte parallel jedoch auch Flightradar24.com auf seinen Bildschirm holen, denn dort scheinen die über ADB-s empfangenen Daten aktueller und genauer zu sein, als die auf dem Flight-Tracker von Solarimpulse.com der Fall zu sein scheint.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Flightradar24_Copyright_Flightradar24-com.jpgSolar Impulse 2, Flugspur der SI2 bei gleichzeitiger Einblendung des übrigen Luftverkehrs in der Region

Ein weiterer Vorteil von Flightradar24 ist außerdem, dass man den Kartenausschnitt und den Zoomfaktor für die Anzeige selbst bestimmen kann. So kann man jederzeit natürlich näher auf den Zielflughafen einzoomen und so gleichzeitig auch ein Bild vom Flughafengelände, den Runways und den Gebäuden erhalten.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Flightradar24_Zoom_Copyright_Flightradar24-com.jpgSolar Impulse 2, Flugspur der SI2 bei vergrößertem Zoom, mit Ansicht des Flughafengeländes von Mandalay

Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit des Zooms auch Solarimpulse.com/LiveTV, wobei dort die Anzeigen des Flight-Trackers natürlich nicht vom Betrachter selbst beeinflusst und verändert werden können. Diese Möglichkeit liegt ganz alleine in den Händen des TV-Teams im MCC in Monaco.

Interessant wird der Flug auch nochmals ca. 1 Stunde vor Mandalay. Auf Grund des Jet-Streams konnte der Flug weit schneller durchgeführt werden, als zu Beginn geplant. Auf Grund der Wetterlage und vermutlich auch wegen der laufenden Empfangszeremonien, wurde die SI2 für ca. eine halbe Stunde in einen Holding-Pattern geschickt.

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Zoom_Flight-Tracker_Copyright_Solarimpulse_LiveTV.jpgSolar Impulse 2, Flugspur der SI2 bei vergrößertem Zoom, mit Live-Cam aus dem Cockpit

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Flightradar24_Holdingpattern_Copyright_Flightradar24-com.jpgSolar Impulse 2, Flugspur der SI2 bei vergrößertem Zoom, hier beim ersten Überflug des Flughafens Mandalay

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_Flightradar24_Landeanflug35_Copyright_Flightradar24-com.jpgSolar Impulse 2, Flugspur der SI2, hier der Endanflug auf RWY 35 nach zweimaligem Überflug des Flughafens Mandalay

UL-Segelflug.de/images/GT/GT_Solarimpulse_LiveTV-Landung-Mandalay.jpgSolar Impulse 2, Landung nach 13:29 Stunden auf dem Flughafen Mandalay, wie üblich bei völliger Dunkelheit

Für den Stopp in Mandalay waren ursprünglich drei Tage eingeplant, danach sollte es nach Chongqing in China weiter gehen. Allerdings machte das Wetter dem geplanten Weiterflug einen dicken Strich durch die Rechnung, so dass aus dem dreitägigen Stopp ein verlängerter zehntägiger Aufenthalt wurde.

 

Momentan online:

Aktuell sind 29 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!