Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

F & E

Volocopter - safest Aircraft in the World

Veröffentlicht am 06. Dezember 2015
Zugriffe: 16865

http://UL-Segelflug.de/images/stories/Blogs/2015/48_Volocopter/TS_Volocopter_Art-Frontview-Night_Copyright_e-volo_by-Nikolay-Kazakov_150x100px.jpgSystem Components control flying - the Pilot just commands direction!
With those simple words, the management of the e-volo GmbH in Karlsruhe/Germany, circumscribe their futuristic development-target to build the "safest aircraft in the world". Unlike any other aircraft their Volocopter VC200 is steered solely by a single joystick, which makes the handling extremely easy. Levers for flaps, air-brakes, landing gear or even rudder-pedals? Not to be found in the cockpit of the VC200, as they are completely obsolete. Flying the craft with a single joystick only, the German Volocopter VC200 will be the first and only aircraft in the world, which could quite easily be flown and handled by disabled pilots. Without prior extensive and costly modifications. Compared to any other type of aircraft, handling the 18-engine Volocopter is extremely simple.

 

Volocopter - das sicherste Luftsportgerät der Welt

Veröffentlicht am 01. Dezember 2015
Zugriffe: 2586

http://UL-Segelflug.de/images/stories/Blogs/2015/48_Volocopter/TS_Volocopter_Art-Frontview-Night_Copyright_e-volo_by-Nikolay-Kazakov_150x100px.jpgDas System fliegt - der Pilot steuert!
Mit diesen einfachen Worten umschreiben die Karlsruher Konstrukteure der e-volo GmbH  ihr Entwicklungsziel, das sicherste Luftsportgerät der Welt zu bauen. Gesteuert wird der Volocopter VC200 ausschließlich mit einem Joystick, was die Handhabung im Gegensatz zu jedem anderen Fluggerät extrem einfach macht. Damit wäre der Volocopter dann auch das erste Ultraleicht-Fluggerät auf dem Markt, das ohne aufwändige und kostenintensive Umbauten problemlos von "Rollifliegern" geflogen werden kann. Schließlich wird der Joystick nur mit einer Hand betätigt und Fußpedale gibt es nicht. Verglichen mit anderen Fluggerät ist die fliegerische Handhabung des 18-motorigen Volocopters somit extrem einfach.

 

Snow White slowly comes alive

Veröffentlicht am 28. September 2015
Zugriffe: 2376

http://UL-Segelflug.de/images/TS_Schneewittchen-Grossmodell.jpgLike this -or similar like this- Snow White could appear, once she comes alive. Snow White SW-1 will be a Motor glider, designed and build by German Dr. Andrés Chavarria-Krauser, corresponding to German LFT-L (120 kg-class, similar to FAR-103). A radio-controlled model 1:4 for flight-tests is already in operation since about two years. Since necessary flight-tests are mainly completed, Andrés works at step three of his design- and build-program. As Andrés is a real scientist, he sure works very meticulous the scientists way:

 

Schneewittchen erwacht langsam zum Leben

Veröffentlicht am 26. September 2015
Zugriffe: 3975

http://UL-Segelflug.de/images/TS_Schneewittchen-Grossmodell.jpgSo -oder fast so- wird Schneewittchen einmal aussehen, wenn es als UL-Motorsegler das Licht der Welt erblickt. Bei Schneewittchen SW-1 handelt es sich um einen Horten-Flügel, der von Dr. Andrés Chavarría-Krauser konstruiert und als Großmodell für seine Flugversuche bereits gebaut worden ist. Zwischenzeitlich sind die Flugversuche weitestgehend abgeschlossen und Andrés ist mit seinem Bauvorhaben eines 120 kg-Klasse Motorseglers zwischenzeitlich bereits in die dritte Bauphase eingetreten. Und dabei geht er die ganze Sache selbstverständlich ganz akribisch und nach wissenschaftlichen Überlegungen an:

 

Openvario Segelflug-Computer zum Eigenbau

Veröffentlicht am 09. Februar 2015
Zugriffe: 8932

http://UL-Segelflug.de/images/TC/Openvario_Flight-Computer_asw24_Copyright_Akaflieg-Graz.jpgNormalerweise steht bei Akafliegern bekanntlich der Bau hochkarätiger Segelflugzeugkonstruktionen auf dem Programm, mit denen der "gemeine Segelflieger" wenig bis überhaupt nicht in Berührung kommt. Allesamt ganz sicher tolle Konstruktionen, die im Laufe der letzten Jahrzehnte in den akademischen Forschungstempeln der Hochschulen das Licht der Welt erblickten. Doch im Gegensatz zu früher fristen die akademischen Erlkönige ihr Dasein lediglich als Einzelstücke. Mit einem "DIY Flight-Computer für Jedermann" hat jetzt eine Entwicklergruppe der Akaflieg-Graz einen ganz anderen Weg beschritten und ein bemerkenswertes "Selbstbau-Gerät" für Amateurbauer mit großflächigem Farb-Display entwickelt.

 

XS-12 Sagitta, neues UL-Segelflugzeug aus Tschechien

Veröffentlicht am 23. Januar 2015
Zugriffe: 6449

http://UL-Segelflug.de/images/TC/XS-12-Sagita__Copyright_Radek-Hucik_DSCN0020.jpgRadovan (Radek) Hučík (rechts im Bild) aus Radisov/Tschechien, hat ein vielversprechendes UL-Segelflugzeug konstruiert, das die Typenvielfalt im UL-Segelflug bereichern wird. Im Gegensatz zu sonstigen Bauprojekten in der ULSF-Szene, bei denen es sich meist um Einzelstücke handelt, möchte Radek seine XS-12 Sagitta in Serie bauen und zum Verkauf anbieten.

 

Woodstock One - Ultralight Elegance in pure Wood

Veröffentlicht am 21. Januar 2015
Zugriffe: 5471

http://UL-Segelflug.de/images/TC/Woodstock-One_Gary_Osoba.jpgIf I see a jewelry like that, as ingrained wood-fanatic I get tears into my eyes. And if I further think about, that this "elegance in pure wood" is a real ultralight-glider too with an empty-weight of just 107 kg, immediately I could get unfaithful to my plastified Kilo-Bravo, starting an affair!

 

Woodstock One - Ultraleichte Eleganz aus purem Holz

Veröffentlicht am 21. Januar 2015
Zugriffe: 3839

http://UL-Segelflug.de/images/TC/Woodstock-One_Gary_Osoba.jpgWenn ich so ein Schmuckstück sehe, dann kommen mir als eingefleischter "Hölzler" fast die Tränen. Und wenn ich weiter darüber nachdenke, dass es sich bei dieser "Eleganz aus purem Holz" auch noch um ein waschechtes UL-Segelflugzeug mit einem Leergewicht von 107 kg handelt, dann könnte ich meiner plastifizierten Kilo-Bravo sofort untreu werden und gehe gedanklich dabei spontan fremd!

 

Kanja - new "35 kg Foldable-Concept" from Slovenia

Veröffentlicht am 29. Dezember 2014
Zugriffe: 8476

http://UL-Segelflug.de/images/TC/MSE-Foldable-Glider.jpgKanja is the result of a dream for many years, which Mitja Seršen Eman from Slovenia does not like to dream any longer, but convert it into real. An ultralight-glider of a special kind, which is not only foot-launchable and foldable, but would have with an empty-weight of approx. 35 kg, only halve the weight of an Archaeopteryx. An extremely light-weighted glider, for which one would not need a trailer for transportation, but could be easily "folded and unrigged", packed in five transportation-bags and loaded at the roof of a car.

 

Kanja - ein "35 kg Falter-Konzept" aus Slowenien

Veröffentlicht am 27. Dezember 2014
Zugriffe: 3624

http://UL-Segelflug.de/images/TC/MSE-Foldable-Glider.jpgKanja ist das Ergebnis eines jahrelangen Traums, den Mitja Seršen Eman aus Slowenien nicht mehr weiter träumen, sondern in die Tat umsetzen will. Ein Ultraleicht-Segelflugzeug der besonderen Art, das nicht nur fußstartfähig und zusammenfaltbar sein, sondern mit nur ca. 35 kg Leergewicht auch nur etwa halb so schwer wie ein Archaeopteryx sein soll. Ein extremes Leichtgewicht also, für das man keinen Transportanhänger braucht, sondern "gefaltet und zerlegt", in fünf Packtaschen auf dem Autodach transportiert werden kann.

 

Revolutionary ULF-1 Concept "Made in USA"

Veröffentlicht am 21. Dezember 2014
Zugriffe: 2078

UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1_Electro_2-mot_Holliday-Obrecht_jpgTaking a look at different ULF-1 builds one can see, that nearly each single ULF-1 is unique for itself. Despite the fact, that all builds are based on the design and the drawings of Dieter Reich and Heiner Neumann, the final build includes most of the time different alterations, matching the ideas and personal needs of the builder. But most of the alterations are only to be detected by a very close look to each ULF-1.

 

Revolutionierendes ULF-1 Konzept "Made in USA"

Veröffentlicht am 21. Dezember 2014
Zugriffe: 1599

http://UL-Segelflug.de/images/TC/ULF-1_Electro_2-mot_Holliday-Obrecht_jpgBetrachtet man die einzelnen ULF-1 Amateurbauten genauer, stellt man schnell fest, dass fast jeder ULF-1 für sich ein Unikat darstellt. Denn obwohl allen Exemplaren die Baupläne von Dieter Reich und Heiner Neumann zu Grunde liegen, gibt es in den endgültigen Bauausführungen einige Unterschiede. Fast immer haben ULF-1 Erbauer die Pläne nach ihren persönlichen Vorstellungen oder Bedürfnissen "modifiziert", was dem Betrachter aber meist erst bei näherer Begutachtung der Einzelstücke auffällt.

 

Fußstartfähig - Faltbar - Ultraleicht und dazu noch ein V-Leitwerkler

Veröffentlicht am 08. November 2014
Zugriffe: 11475

http://UL-Segelflug.de/images/TC/Rundle-Glider.jpgEine interessante Ideenvariante für ein fußstartfähiges UL-Segelflugzeug kommt von Peter Rundle aus Australien. Peter fliegt in der Nähe von Sydney Hängegleiter und Segelflugzeuge und ist u. a. im Besitz einer SF27-M. Im Moment trägt er sich mit dem Gedanken, in der heimischen Werkstatt eine Hütter H-28 nach den Plänen von Werner Kaluza zu bauen.

 

GFW-4: Neuer Meilenstein im UL-Segelflug

Veröffentlicht am 10. August 2014
Zugriffe: 6269

http://UL-Segelflug.de/images/TC/GFW-4_Das_neue_E-Projekt_0408.jpgKaum einer aus der UL-Segelflugszene hätte wohl damit gerechnet, dass Dr.-Ing. Gerhard-Friedrich Wagner aus Kaiserslautern, nach der erfolgreichen Entwicklung und dem Bau seiner GFW-3 noch einen draufsetzen und als Nachfolgemuster eine GFW-4 entwickeln könnte. Dabei handelt es sich bei der GFW-4 nicht einfach nur um ein neues UL-Segelflugzeug, sondern auch um einen Eigenstarter der 120 kg-Klasse mit vielversprechenden Leistungsdaten und innovativem E-Antriebskonzept.

 

Vision aus Downunder: Cabrio-Motorsegler für acht Personen

Veröffentlicht am 09. April 2013
Zugriffe: 5095
http://UL-Segelflug.de/Bild/TC/8-Sitzer-Mose_Hybrid_Sydney.jpg "Du Spinner! Dieses Ding wird niemals abheben". Das war der erste Kommentar, mit dem sich ein Zweifler unter dem Pseudonym "smarty" auf blog.cafefoundation.com verewigt hat, nachdem dort der erste Artikel über dieses futuristisch anmutende Flugzeugprojekt unter dem Titel "A Tea Room in the Sky" erschienen war. Doch Zweifler gab es schon zu Zeiten Lilienthals, bei den Gebrüdern Wright und vielen anderen danach, wenn sie von ihren revolutionären Flugzeugkonstruktionen "faselten", die manchem Flugpionier beim Versuch der Umsetzung das Leben gekostet hat.
 

Der zweite Schritt in Richtung Zukunft: Archaeopteryx-Elektro

Veröffentlicht am 21. Dezember 2012
Zugriffe: 5260

http://UL-Segelflug.de/Bild/TC_Archaeopteryx-Elektro-Fotomontage/Ruppert-Composite.jpgEs ist nicht mehr als konsequent und war deshalb nur eine Frage der Zeit: Der Archaeopteryx wird mittels Elektro-Kraftpaket selbststartfähig. Und mit dem neuen E-Antrieb wird der dann nur rund 80 kg schwere Flugsaurier endlich auch für Flachlandflieger interessant. Je nach Leistung des verwendeten Accus wird das gesamte Antriebspaket das Rüstgewicht des Archaeopteryx um ca. 20-24 kg erhöhen und eine Steigleistung von ca. 2 m/s ermöglichen.

 

Neu am UL-Segelflughimmel - Luftikus 2

Veröffentlicht am 21. Dezember 2012
Zugriffe: 5243

http://UL-Segelflug.de/images/TC/Luftikus-2_5346.jpgNach der GFW-3 von Gerhard Wagner hat jetzt ein weiterer Leichtbausegler den UL-Segelflughimmel erobert. Mit dem Luftikus-2 von Michael Oswald aus Mittenwald kommt langsam Bewegung in die Typenvielfalt deutscher UL-Segelflugzeugkonstruktionen. Bereits sein Luftikus 1 war ein Erfolg, obwohl auch er bis heute ein Einzelstück geblieben ist. Ein unerbittliches Schicksal, das den meisten Amateurkonstruktionen beschieden ist.

 

Träumen - Planen - Bauen - Fliegen

Veröffentlicht am 18. Dezember 2012
Zugriffe: 5147

http://UL-Segelflug.de/Bild/TC_d.kl.Prinz_4789.jpgTräumen - Planen - Bauen - Fliegen
Das sind die vier Stationen auf dem Weg zum selbstgebauten Flugzeug. Während die einen ihren Traum nur träumen, begraben andere ihren Traum vom selbstgebauten Flugzeug in der Planungsphase. Doch auch diejenigen, die sich in die dritte Gruppe der Selbstbauwilligen vorgearbeitet haben, kommen nicht immer zum selbstgesteckten Ziel.

 

Auf zu neuen Horizonten

Veröffentlicht am 26. Oktober 2012
Zugriffe: 5907

 http://UL-Segelflug.de/images/TC/FTAG-Esslingen_E14-CAD.jpgAuf dem richtigen Weg befand sich die Flugtechnische Arbeitsgemeinschaft an der Hochschule Esslingen e.V. (FTAG/Akaflieg) mit ihrem E14-Projekt, das bereits aus den Achtziger Jahren stammt und seiner Zeit weit voraus war. Auf den ersten Blick war die E14 fast ein ganz normales Segelflugzeug, aber eben nur fast.

 

Momentan online:

Aktuell sind 94 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Siebert Luftfahrtbedarf

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://ul-segelflug.de/images/logo-VMLL.jpg

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

 

 

 

 

 

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!