Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

Über mich

Zugriffe: 19874

UL-Segelflug.de/images/TC/Autor_im_Banjo_1933.jpgWissenswertes über mich und meine "fliegerische Laufbahn" ist bereits auf www.d-6300.de veröffentlicht, so dass ich mich an dieser Stelle nicht zu wiederholen bräuchte. Allerdings ist D-6300.de inzwischen vom Netz genommen, nachdem ich meine SB5 dem Deutschen Segelflugmuseum Wasserkuppe gespendet habe und sie somit der Nachwelt als Zeitzeugnis Deutscher Segelflugzeugentwicklung erhalten bleiben wird. Da muss ich wohl demnächst an dieser Stelle etwas "nachbessern".

Hier soll es allerdings nur um den UL-Segelflug gehen, der bis Anfang 2010 völlig aus meinen Gedanken ausgeblendet war.
Bedingt durch ein prägendes Erlebnis anlässlich eines geplanten Probefluges bei Junkers-Profly in Kulmbach vor ein paar Jahren, hatte sich in meinem Kopf markant und unumstößlich eingebrannt, dass sich in diesen fliegenden Yoghurtbecher nur "Spinner, Lebensmüde oder Hasardeure" hineinsetzen und auch noch damit in die Luft gehen würden. Umbringen kann man sich weiß Gott auch auf einfachere Art und Weise. Mein Immunsystem gegen den kurzfristig aufgeflammten ULSF-Virus war dadurch für immer gestärkt.

Dann musste ich im Februar 2010 nach Bad-Sobernheim, um beim LSVRP Informationen zum Thema Technik-Qualifizierung in den Landesverbänden zusammen zu tragen, für einen neuen Artikel im segelfliegen-magazin. Doch, dass ich mich bei diesem Ausflug in den Hunsrück erneut und diesmal unheilbar mit dem ULSF-Virus infizieren könnte, damit hätte ich wohl nicht gerechnet. Die ganze Geschichte, warum und wie es zur "verhängnisvollen Implosion" meines Immunsystems gekommen ist, kann in einem kurz danach im segelfliegen-magazin erschienenen Artikel nachgelesen werden.

Ungewollt bin ich vom Saulus zum Paulus mutiert und bin inzwischen überzeugter ULSF-ler!

Aus mehreren guten Gründen kann ich jedem Segelflieger nur empfehlen, diese ungezwungene Art der Segelfliegerei selber einmal zu versuchen. Kein IHP, kein Medical und auch keine anderen Stahlkorsetts, in die wir im "normalen Segelflug" von EASA und LBA inzwischen gezwungen worden sind. Eine fast grenzenlose Freiheit, in der das Fliegerleben wieder so richtig Spaß machen kann.

Ich würde mich freuen, wenn ich mit meinen Artikeln über die UL-Segelflugszene oder über meine Vorträge zum Thema UL-Segelflug viele von euch infizieren könnte. UL-Segelflug.de soll euch dabei helfen, Neues, Interessantes, Wichtiges und Spannendes über diese Luftsportsparte zu erfahren.

Für Rückmeldungen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik bin ich jederzeit dankbar.

Hilfe! Ich bin ULSF-positiv   segelfliegen-magazin 3-2010   (PDF 2,1 MB)

Faszination der Einfachheit segelfliegen-magazin 4-2010  (PDF 0,4 MB)

DULSV-Jahrestreffen 2010  segelfliegen-magazin 6-2010  (PDF 6,1 MB)

UL-Segelflug? Ich bin doch nicht verrückt! Teil 1 LuftSport-Magazin April 2011    (PDF 0,2 MB)

UL-Segelflug? Ich bin doch nicht verrückt! Teil 2 LuftSport-Magazin Juni 2011     (PDF 0,2 MB)

UL-Segelflug? Ich bin doch nicht verrückt! Teil 3  LuftSport-Magazin August 2011 (PDF 1,1 MB)

Momentan online:

Aktuell sind 59 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!