Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

Erstflug mit neuem I.Brett durchgeführt

Veröffentlicht am 07. September 2014
Zugriffe: 2704

http://UL-Segelflug.de/images/TC/Erstflug_mit_neuem_I-Brett_erfolgreich_1646.jpgEs ist geschafft, der Erstflug mit dem neuen I-Brett wurde erfolgreich durchgeführt. Nachdem das I-Brett eingepasst und auch die restlichen Instrumente integriert waren, konnte am Samstag die elektrische Installation in Angriff genommen werden. Nach fast einem Tag harter Arbeit in gebückter Position, waren alle Kabel verlegt, Schalter eingebaut bzw. an neue Position versetzt. Eigentlich hat alles besser geklappt als ursprünglich befürchtet, auch wenn das eine oder andere Instrument noch nicht ganz sauber sitzt, aber das wird dann bei der finalen Version noch einmal korrigiert. Auch die Kabelinstallation bedarf noch ein paar kleinen Verbesserungen, dann ist alles o.k.

http://UL-Segelflug.de/images/GT/Erstflug_mit_neuem_I-Brett_erfolgreich_1645.jpg
Zwar ist das Borgelt E-Vario auf Grund der noch fehlenden TEC-Düse noch nicht funktionsfähig, aber der erste Eindruck vom neuen I-Brett ist schon recht gut und vielversprechend. Mehr Platz über den Knien, kein Mittelstück und damit problemloseres Einsteigen ins Cockpit und das I-Brett ein paar Zentimeter näher am Piloten und damit besser in Reichweite für die Geräteeinstellung im Flug. Geräte können einzeln über 4 Geräteschalter einzeln aus- oder eingeschaltet werden und ein Stromkreis-Hauptschalter kappt die Batterie komplett vom Bordnetz.

Die Schalter waren ursprünglich rechts oben platziert, mussten aber den "vergessenen" Luftdüsen weichen und befinden sich jetzt rechts unten. Flarm von Position hinter dem Kopf nach rechts unten unter dem Pilotensitz verschwunden, so dass nach Ende des Fluges auch die Microkarte problemlos in das Flarm gesteckt und auch wieder herausgeholt werden kann.

Rohling der I-Brett-Abdeckung konnte ebenfalls auf die Schnelle angefertigt werden, so dass entspannten Flügen im Laufe der 4. Sobernheimer Thermik- & Streckenwoche nichts mehr im Wege steht.

http://UL-Segelflug.de/images/GT/Erstflug_mit_neuem_I-Brett_erfolgreich_/Rueckseitenansicht_mit_Abdeckusrohling_1636.jpg

http://UL-Segelflug.de/images/GT(I-Brett_Abdeckung_fertig_6814.jpg

Die ursprüngliche Form und Bestückung des I-Bretts mit langem Fuß bis zum Cockpitboden sah etwas anders aus.

http://UL-Segelflug.de/images/GT/Erstflug_mit_neuem_I-Brett_erfolgreich_/Ursprungsform_1626.jpg

Wenn sich bei den weiteren Flügen alles als richtig platziert herausstellt und keine grundsätzlichen Änderungen mehr durchgeführt werden müssen, dann kann das I-Brett über Winter wieder ausgebaut und zur Negativform für "die Serienproduktion" aufbereitet werden, so dass am nächsten Frühjahr (hoffentlich) in allen Banjos identische Instrumentenbretter mit möglichst identischer Instrumentierung zur Verfügung stehen sollten. Die Endfassung der neuen I-Bretter soll dann natürlich aus Gewichtsgründen auch aus Carbon und mit optisch dekorativer Deckschicht gefertigt werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Momentan online:

Aktuell sind 75 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Siebert Luftfahrtbedarf

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://ul-segelflug.de/images/logo-VMLL.jpg

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

 

 

 

 

 

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!