Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Ich habe verstanden.

Share Your Experience

Motorvibrationen größer als sonst?

Veröffentlicht am 15. Oktober 2017
Zugriffe: 90

http://UL-Segelflug.de/images/stories/Blogs/2017/1732_Motorvibrationen/TS_Klaus_KB3_JU-Hintergrund.jpgBei meinem letzten Flug hatte ich das blöde bzw. ungute Gefühl, dass mein kleiner Italiener hinter mir mehr Motorvibrationen erzeugt, als dies bisher der Fall war. Und die Vibrationen fielen mir ausgerechnet im Drehzahlbereich 5.800 - 6.200 Rpm auf. In einem Drehzahlbereich, in dem ich bisher das Gefühl hatte, dass er dort sehr rund und vibrationsarm läuft.

 

Wenn Henry bei meinem Thor ganz unerwartet Hitzewallungen diagnostiziert

Veröffentlicht am 07. Oktober 2017
Zugriffe: 93

http://UL-Segelflug.de/images/stories/S-Y-E/1704_Wenn_Henry_Hitzewallungen_diagnostiziert/TS_Klaus_KB3_JU-Hintergrund.jpgEigentlich hat der Tag für recht gut begonnen, schließlich waren die Wetteraussichten für den Odenwald recht passabel. Sonne und Wolken mit Steigwerten bis 2 m/s waren im GAFOR 46 zu erwarten. Was lag da näher, als spontan einen weiteren kleinen Streckenflug zu planen. Von Michelstadt im Odenwald wollte ich zum Kaffee nach Worms und dabei auch gleich einen alten Freund besuchen. In aller Ruhe konnte ich meine Kilo-Bravo aufbauen und alles für den Kaffeeflug vorbereiten.

 

Getriebeölwechsel mit kleinen Tücken

Veröffentlicht am 27. September 2017
Zugriffe: 87

Zum Flugvergnügen mit einem UL-Motorsegler gehören auch ein paar weniger spannende Dinge, wie z.B. die Durchführung eines Ölwechsels. Obwohl es sich beim Polini Thor 250 DZ bekanntermaßen ja um einen Zweitaktmotor handelt, gibt es auch hier ein ölgefülltes Bauteil, das einen intervallmäßigen Ölwechsel erfordert. Wer den Polini-Flugmotor kennt der weiß, dass die Rede vom Ölwechsel im Getriebegehäuse ist, in dem sich das Öl für das Untersetzungsgetriebe und der Propeller-Fliehkraftbremse ist.

 

Flutsch war die Propellerbremse inaktiv

Veröffentlicht am 19. September 2017
Zugriffe: 135

http://UL-Segelflug.de/images/stories/S-Y-E/1701_Propellerbremse_defekt/TS_Klaus_KB3_JU-Hintergrund.jpgMeine ersten "Odenwald-Streckenflüge" hatten es wirklich in sich. Erst der abgebrochene Hecksporn, dann beim Ausstieg die katapultartige Beschleunigung zurück in den Pilotensitz mit hartem Aufschlag. Dazwischen hat dann zu allem Übel auch noch der Bowdenzug zur Propellerbremse den Geist aufgegeben, so dass ich entgegen meiner Absicht, mit aufgefaltetem und drehendem Propeller landen musste. Eigentlich wollte ich am Bensheimer Flugtag ja mit abgestelltem Motor und zugefaltetem Propeller landen, aber beim Ziehen der Propellerbremse ging der Hebel nach kurzem Widerstand plötzlich bis zum Anschlag.

 

Wenn der Ausstiegshilfe-Griff zum Katapult mutiert

Veröffentlicht am 18. September 2017
Zugriffe: 92

http://UL-Segelflug.de/mages/stories/S-Y-E/1702_Wenn_Ausstiegsgriff_zum_Katapult_wird/TS_Klaus_KB3_JU-Hintergrund.jpgDer Ausstiegshilfe-Griff im Song ist ohne Frage eine feine Sache. Schließlich erleichtert er, ganz besonders älteren Herren wie ich inzwischen einer bin, den Ausstieg aus dem Cockpit ganz erheblich. Man beugt den Oberkörper etwas vor, greift sich den Griff und zieht sich schwungvoll aus dem Sitz. Das mühevolle "Hochgehieve", womöglich noch mit Hilfestellung eines netten Fliegerkameraden, gehört somit der Vergangenheit an. Doch von Anfang an hat mich beim "Griff zum Griff" die Frage stets beschäftigt, ob die Carbon-Haltebänder, die mit je zwei Vierer-Schrauben vorne unterhalb der Kabinenhaube befestigt sind, auch jedes Pilotengewicht problemlos aushalten würden.

 

Song-Hecksporn in "nullkommanix" gehimmelt

Veröffentlicht am 17. September 2017
Zugriffe: 112

http://UL-Segelflug.de/images/stories/Blogs/2017/1720_Song-Hecksporn/TS_Klaus_KB3_JU-Hintergrund.jpgEiner meiner Song-Kollegen hatte mir vor längerer Zeit berichtet, dass er beim Ausladen aus seinem Hänger einen Hecksporn abgerissen hätte. Klar, das kann natürlich leicht passieren, wenn der Flieger "schwanzwärts aus dem Hänger geschoben werden muss. Dabei bekommt man mit dem Hecksporn sehr schnell mal Bodenberührung, wenn man die Schnauze nicht tief genug herunter drückt. Kann mir gottlob nicht passieren, schließlich lade ich meinen Flieger aus meinem Hänger "schnauzwärts aus. Außerdem "schwebt" das Heck in sicherem Abstand von 25 cm über der Grasnabe - dafür sorgt zu jeder Zeit der eigens konstruierte Heckkuller!

 

Share your experience

Veröffentlicht am 20. August 2017
Zugriffe: 54

http://UL-Motorsegelflug.de/In meiner neuen Rubrik mit dem Titel "Share your experience", möchte ich eine neue Informationsplattform einrichten, auf der Erfahrungen mit anderen Song-Haltern geteilt werden können. Jeder von uns kann sowohl von positiven als auch von negativen Erfahrungen anderer Piloten lernen. Gute Ideen, gute wie schlechte Erfahrungen, kritische Situationen, Flugzeugschäden die vielleicht vermeidbar gewesen wären, all dies sind Themen, über die es wert ist zu berichten. Es geht dabei natürlich nicht darum, mit erhobenem Zeigefinger zu drohen oder einen Kollegen wegen eines möglichen Fehlers bloß zu stellen, sondern über mögliche gemachte Fehler einmal selbstkritisch nachzudenken oder gute Ideen und Vorschläge zu analysieren und vielleicht selbst zu übernehmen.

 

Momentan online:

Aktuell sind 67 Besucher online

Partner


http://UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_LX-Navigation-Germany4.png

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UL-Segelflug.de/images/logos/Logo_Electric-Flight.jpg

Medien - Partner

 
logo_luft-sportlogo_segelfliegen_magazin
UL-Segelflug.de/Link_zu_Voil-á-VoileUL-Segelflug.de_Logo-Nordic_Gliding.jpg
UL-Segelflug.de/Logo_SoaringNZ.jpg

Sonstige

UL-Segelflug.de/images/Logo_Segelflugmuseum-Wasserkuppe_202px.jpg

UL-Segelfug.de/images/logos/LB_Banner_196x60.gif

http://UL-Segelflug.de/images/banners/banner_ultraleicht120.de.jpg

Kontakt

Klaus Burkhard
Petrus-Waldus-Str. 14
64372 Ober-Ramstadt
Germany

Telefon: +49 (0)6154-60 88 304
Mobil: +49 (0)1578-82 80 702
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!